Kleiner, feiner Mädchenkram…

Heut sieht’s bei mir ein wenig nach Poesie-Album aus: rosa, kitschig, blumig… Und das alles wegen dieser kleinen Italienerin.

Klein und fein kommt sie daher. Und so hübsch sie sie aus, wie sie da so vor mir liegt… In zartes Pastell gehüllt, passt sie wunderbar zu meinem Rosensträußchen dass ich mir diese Woche gegönnt habe. Schlicht und edel zugleich konzentriert sie sich absolut auf das Wesentliche: den wunderbaren Geschmack und das herrliche Zufriedenheitsgefühl dass sie in Herz und Magen hinterlässt.

Pizzette, so nennt man kleine Pizzen die in italienischen Bars oft als Snack gereicht werden. Gegessen werden sie warm oder kalt und der Belag variiert von A wie Aubergine bis Z wie Zucchini. Und weil ich mit meiner Variante dieser Mini-Pizza das Herz meines Mannes nicht unbedingt im Sturm gewinnen konnte (was aber egal ist, denn es gehört mir ja sowieso schon) ist es meine perfekte Version einer Mädchenpizza: leicht auf den Hüften und mit viel glücklich machendem Dolce-Vita…

Und so gelingen dir 4 Mädchen-Pizzettes:

Backofen auf 220 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Entweder diesen Teig zubereiten oder einen Fertig-Pizzateig verwenden, ausrollen und in 4 gleich große Stücke teilen. In eine ovale Form ziehen & drücken. 125 g Ziegenfrischkäse mit 4 EL Saurer Sahne, 1 EL abgezupften frischen Thymianblättchen sowie Salz & Pfeffer glatt rühren. (Wer die Pizzette noch federleichter zubereiten will, verwendet die Light-Variante, z.B. Chavroux Light.) 4 Rispen Kirsch-Strauchtomaten vorsichtig waschen und mit Küchenrolle trocken tupfen.

Teigfladen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, gleichmäßig mit der Käsecreme beschreichen und mit den Tomatenrispen belegen. Nochmals salzen und pfeffern und mit einem weiteren TL frischer Thymianblättchen bestreuen. Auf der zweiten Schiene von unten ca. 18 Minuten oder bis die Pizzette goldig gebacken sind fertig backen.

Jede Pizzette eventuell mit einer handvoll Rucola bestreuen oder mit einem grünen Salat servieren. Und wer die Pizzette etwas herzhafter mag belegt sie vor dem Backen noch mit einer kleinen, in Streifen geschnittenen Schalotte.

Und was gibts bei Dir bei einem Ladies-Dinner? Was kochst Du nur für Dich? Und was für viele? Verrat mir welches Mädchengericht Dich so richtig glücklich macht…

Die Pizzette schmeckt übrigends auch am nächsten Tag. Kalt und in Streifen geschnitten zu einem knackfrischen Salat.

So Mädels, damit wünsche ich Euch einen wunderbaren und federleichten Start in die Woche,

*bee

About these ads

Comments

  1. tine hewing says:

    hi emmabee:)
    das sind schöne fotos und ein rezept zum nachahmen!
    danke!
    lg tine

  2. hallo bee
    lecker dein pizzarezept! Mit Ziegenkäse und Thymian komme ich gerade ins schwärmen und denke an die Provence!
    Auch dir einen guten Wochenstart!
    Viele Grüsse
    Moni

    • Hach, Moni…
      …Augen zu, in die pizzette beißen, und sich wie in der Provence fühlen…
      Dann schmeckts noch besser…
      Liebste Grüße,
      *bee

  3. Liebe Bee,
    das sieht einfach himmlisch aus! Und klingt auch so! Und wird garantiert demnächst mal ausprobiert… :)
    Dir noch einen wunderbaren Tag!
    Liebste Grüße, Naomi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 288 Followern an

%d Bloggern gefällt das: