Für dieses Rezept musste es erst richtig herbstlich werden…

EmmaBee.Camenbert4

Ganz offiziell befinden wir uns ja noch im Sommer, inoffiziell herbstelt es aber seit einiger Zeit schon ganz gewaltig. Jetzt aber bloß nicht in die Sommer-Ade-Depression verfallen sondern sich statt dessen lieber über all die Dinge freuen, die erst im Herbst wieder so richtig Spaß machen: Federweißer und Flammkuchen genießen, stundenlang unter der kuscheligen Decke auf der Couch liegen und die Lieblings-DVDs anschauen, Pilze sammeln, ausgiebige Schaumbäder genießen, heiße Schokolade mit Sahnehäubchen schlürfen, ein kleines Lagerfeuer im Garten machen, den Tee-Vorrat aufstocken, und, und, und…

Mit meinem heutigen Rezept möchte ich Dir einen weiteren wunderbarer Grund geben, um sich noch mehr auf den Herbst zu freuen. Der gegrillte Camembert mit Kräutern schmeckt natürlich zu jeder Jahreszeit, aber so richtig zeigen was er kann, tut er erst in der kälteren Jahreszeit. Dann wenn einem nach reichhaltigem Essen ist, wenn ein Stückchen warmer, verlaufener Käse von Innen wärmt und dieses wohlige Zufriedenheitsgefühl zurücklässt. Im Sommer klappt das nicht mal halb so gut, ich habe es ausprobiert und sogleich beschlossen diesen wunderbaren Käsegenuss auf den Frühherbst zu vertagen.

EmmaBee.Camenbert2

Wir grillen das ganze Jahr über, der Camenbert wird bei uns also wahlweise auf dem Holzkohle- oder Gasgrill zubereitet. Wer seinen Grill allerdings schon eingemottet hat, kann den Käse auch ganz einfach im Backofen zubereiten, das funktioniert ebenso.

EmmaBee.Camenbert1

Und hier kommt das Rezept für den Kräuter-Camembert vom Grill:

Camembert aus der Verpackung nehmen. Kräuterzweige (z.B. Thymian, Rosmarin, etc.) auf dem Käse legen und rundherum mit etwas Küchengarn befestigen. Nun den Camenbert mit etwas beträufeln und auf dem Grill etwa 3 – 5 Minuten brutzeln. Anschließend wenden und nochmals die gleiche Zeit auf dem Rost weiterbacken.

Im Backofen benötigt der Käse etwa 15 – 18 Minuten bei 180 Grad (Ober-/Unterhitze).

EmmaBee.Camembert3

Mir schmeckt der gegrillte Camembert übrigens am allerbesten mit einem Stück Weißbrot, ein paar Früchten oder gegrilltem Gemüse.

Und auf was freust Du Dich im Herbst am allermeisten?

Hab ein wunderschönes Wochenende!

Allerliebst

*bee

Mein bislang schönster Urlaubsflirt…

EmmaBee.Pfirsichsalat1

…ist ein Salat. Jawohl. Das geht. Sogar mit einem Salat. Ein paar Mal im Jahr verknalle ich mich Hals über Kopf und bis über beide Ohren in irgendeine famose Leckerei. Von der kann ich dann tage- oder wochenlang gar nicht genug bekommen, und so wird tagein und tagaus geschlemmt was das Zeug hält. Dieses Jahr zählten bereits Zimtschneckeneis, Halloumi, Holunderblütenirgendwas und Sauerteigbrot zu meinen liebsten Lebensabschnittsgefährten. Seit letzter Woche gibt es nun eine neue, große Liebe in meinem Leben denn ich verlor kürzlich mein Herz an diesen wunderbar fruchtigen Sommersalat…

EmmaBee.Pfirsichsalat2

Und so freue ich mich im Moment schon frühmorgens auf die bevorstehende Salat-Flirtrunde am Abend. Tagsüber wird also fleißig dafür gesorgt dass die notwendigen Zutaten wie Rucola, Ziegenkäse, Nüsse und reife Pfirsiche im Haus sind, am Abend wird dann nur noch der Grill angeschmissen, und schon kann es losgehen….

EmmaBee.Pfirsichsalat3

Das besondere an diesem Salat ist die wunderbare Mischung aus herbem Rucola, würzigem Ziegenkäse,  gerösteten Nüssen und leicht karamelisierten Pfirsichen, die direkt vom Grill auf dem grünen Salatbett landen… 

EmmaBee.Pfirsichsalat4

Dieses Salat-Darling und etwas geröstetes Brot: mehr brauche ich zur Zeit nicht zum Glück! 

Hier ist das Rezept für den Salat mit Ziegenkäse und Grillpfirsichen:

Ein Bund Rucola waschen, trocken schleudern und auf einem großen Servierteller anrichten. Eine handvoll gemischte Nüsse fettfrei in einer Pfanne rösten  – beiseite stellen und abkühlen lassen. 

Aus 6 EL Olivenöl, 2 EL weißem Balsamico, ein TL Honig, 1 TL körnigem Dijon-Senf, Salz und Pfeffer ein Dressing herstellen. Eine Schalotte schälen, halbieren und in das Dressing geben. 

Zwischenzeitlich das Dressing sowie die gerösteten Nüsse über den Salat geben. 70 g Ziegenkäse in mundgerechte Stücke schneiden und zu dem Salat geben.

3 Pfirsiche waschen, halbieren und entkernen. Auf dem heißen Grill von beiden Seiten grillen bis sie Farbe annehmen un beginnen zu karamelisieren. Pfirsichhälften nun auf das Salatbett geben und mit etwas geröstetem Brot servieren. 

EmmaBee.Pfirsichsalat5

Wir grillen übrigens immer ein paar Pfirsiche mehr, und essen diese anschließend mit einer Kugel Eis als Nachspeise – schmeckt köstlich!

Ich hoffe Du genießt den Sommer mindestens genauso wie ich meine neue Liebelei.

Hab eine schöne Woche!

Allerliebste Grüße,

*bee