Die Post ist da…!

Ich hätte gerne zwei Abos auf Lebenszeit. Bequem und in wohldosierten Dosen direkt an die Haustüre geliefert wünsche ich mir ein Glücks- und ein Schokoladen-Abo. Für mich irgendwie das Gleiche, wobei das Glücks-Abo natürlich wesentlich umfassender ist. Wäre es nicht schön wenn jede Woche zuverlässig das Glück an deiner Türe klingelt und dir eine  kleine oder große Freude beschert? Also ich fände das ganz wunderbar…

Mein zuverlässigster Glücks-Abo-Anbieter bislang: das Leben. Klappt meist ganz gut und manchmal hat auch dieser Glückskurier einen kleinen Durchhänger. Und damit ich das Glück niemals aus den Augen verliere habe ich mir etwas ausgedacht…

iceteeglc3bcck-041

Dieses EasyPeasy DIY macht Dich garantiert glücklich, wann immer Du Dich damit beschäftigst. Es sammelt nämlich Deine großen und kleinen Glücksmomente und einmal konserviert halten diese an. Ein Leben lang. Und auch nach Tagen, Wochen, Monaten und Jahren hervorgeholt schaffen sie es trotzdem noch das kribbelige Glücksgefühl wieder hervorzuholen…

iceTEE&Glück 037

Alles was du für dieses kleine persönliche Glücks-Abo brauchst ist ein hübsches Notizheft und alles was dir an schönem Bastelmaterial in die Hände fällt. Ich habe Masking-Tape, Glanzbilder, Fotos und Buchstaben aus Zeitschriften ausgeschnitten und Sticker verwendet. Deiner Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

iceTEE&Glück 039

Das hübsche Notizbuch nun einfach noch ein wenig hübscher machen und nun regelmäßig die kleinen und großen Glücklichmacher darin festhalten. Du kannst sie aufschreiben, als Foto einkleben, zeichnen, als Collagen einkleben, als Liste führen, und, und, und… Und wenn das Leben dir das Glücksabo mal kurzweilig gekündigt hat, ganz besonders dann holst du dieses Glücks-Tagebuch heraus und stöberst in den schönen Augenblicken. Und schon sind sie wieder da, samt Glücksgefühlen.

Ein Glückbuch hübsch gestaltet und fertig zum ausdrucken findest du auch hier bei Daniela von cozy-and-cuddly.

Und wer mal in den Glücksmomenten anderer stöbern möchte der kann sich mal in der Meldestelle für Glücksmomente umsehen, die sammeln dort nämlich virtuell  alles „was Freude bereitet, glücklich macht, zum Lachen bringt, das Herz erwärmt und Hoffnung schenkt.“

Es gibt Menschen die scheinen telepathische Kräfte zu besitzen, denn sie liefern seit geraumer Zeit ein Stück vom Glück per Postbote direkt an die Haustür. So geschehen vor geraumer Zeit und so sah das Glück auf Reisen dann aus als es bei mir eintrudelte…

Schoko1

Ich liebe es wenn Menschen tolle Ideen haben und es dann auch noch schaffen diese so wunderbar umzusetzen. Christina Raftis und Benjamin Bauer sind solche Menschen. Sie lieben beide Schokolade und haben daraus eine Idee entwickelt um möglichst viele Menschen an den besten Schokoladen-Köstlichkeiten der Welt teilhaben zu lassen. Bei Schokostück kann man sich, wenn man möchte sogar monatlich, leckere schokoladige Entdeckungen in einer hübschen Schokobox direkt ins Haus liefern lassen. Wunderbar verpackt findet man in der hübschen braunen Box zum Beispiel eine hochwertige Auswahl an Vollmilchschokolade, Bitterschokolade, Pralinen, Trüffel, Kakao, Trinkschokolade, Schokoladentafeln, Schokoriegel, Cake Pops, Weiße Schokolade und vielem mehr. Für kleines Geld gibt es unglaublich großen Genuss. Meine Schokobox habe ich genüßlich über mehrere Tage und Wochen verzehrt bis sie ratzeputz leergefegt war. Ich finde diese Idee ist auch eine hübsche Geschenkidee für liebe Menschen mit den gleichen leidenschaftlichen Schoko-Ambitionen, oder?

Mein absoluter Favorit aus der Schokobox war übrigens der kleine Schoko-Buddha von Chocolate Valley, einer kleinen Mühlhauser Chocolaterie. Die köstliche Praline gefüllt mit einer Zimt-Schokoladencreme sah nicht nur hübsch aus, sondern schmeckte unglaublich lecker. Und so ein einverleibter Buddha macht doch sicherlich doppelt glücklich, oder?

PicMonkey Collage1

Ich flatter nun genüsslich in mein Wochenende und wünsche Dir dass das Glück in den nächsten mindestens einmal bei Dir an die Türe klopft ;-)…

Habt’s schön Ihr Lieben,

*bee

So fein wie der Flügel eines Schmetterlings…

…können Worte manchmal sein, vor allem wenn sie aus einer kleinen Kölner Manufaktur stammen.

Es gibt manchmal Entdeckungen da laufe ich beinahe Gefahr das Erbe meiner ganzen Sippschaft zu verprassen. So geschehen vor kurzem als ich mich eines Nachmittags in diesen Satz verliebte: „Das Glück liebt Dich“. Hach, wer möchte da nicht gleich loslächeln und das schönste Augenfunkeln auspacken dass man zu bieten hat, oder?

Diesen und viele weitere Wortschätze gibts bei no-gallery.com. Und dieser neue Lieblingsspruch hängt jetzt bei mir an der Wand…

feen&co 103

„alles ist gut“ – daran kann man sich gar nicht oft genug erinnern, oder? Und deswegen hängen die 3 schönen Worte nun auch unübersehbar in Neon-Pink an meiner Wand. Und sie machen mich glücklich, wann immer mein Blick darauf fällt.

feen&co 118

Das Designerpaar Elisabeth Rosenkranz und Andreas Burgmann betreiben in Köln ein Atelier mit Online-Shop. Dort findet man neben Lampen aus recycelten Nylonstrümpfen auch über 300 Worte und Schriftzüge aus unterschiedlichen Materialien. Was einst aus Liebe zum geschriebenen Wort entstand entwickelte sich schnell weiter zur hübschen Geschenkidee. Und zu kleinen und großen Glücklichmachern, denn sie hören immer wieder, dass diese Worte einfach glücklich machen und jedem ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Und mir gings ganz genauso.

feen&co 109

Manche Worte berühren einen ganz besonders. Weil sie eine Gänsehaut auf die Haut zaubern, weil sie klingen wie Musik oder wie Meeresrauschen. Und manche Wörter erinnern einen täglich an die wirklich wichtigen Dinge im Leben und holen Dich immer wieder auf den Boden der Tatsachen zurück. All diese Wörter sammele ich. In Büchern, Notizheften, Bildern, Kissen, Tassen, … Wie schön, dass es nun auch eine hübsche Möglichkeit gibt sich die Wunschwörter in Holz sägen und in der Wunschfarbe lackieren zu lassen, um sie dann an der Lieblingswand aufzuhängen.

 AllesIstGutCOLLAGE

Über meinem Sofa würde stehen „Alles ist hier„, in der Küche „Honigbrot„, auf dem Flur „Vogelgezwitscher„, in den Kinderzimmern „Dreikäsehoch„, im Badezimmer „Badetag„, an der Eingangstür „Hier spielt das Leben“ und über meinem Bett möchte ich gerne „Gedankenpause“ lesen…

feen&co 120

Und welche Lieblingsworte würdest Du gerne wo lesen?

Auf no-gallery.com kannst Du Dir Deinen Wortwunsch anfertigen lassen, und vielleicht hast Du ja Glück und deine Idee wird ins Sortiment aufgenommen, dann gibts den ersten Entwurf als kleines Dankeschön-Geschenk.

In diesem Sinne „alles ist gut“.

Habt’s alle schön,

*bee

PS: Die glückliche Gewinnerin für das Notizbuch von persönlicherkalender.de findest Du hier (am Ende des Posts!).

Sammelleidenschaften und ein kleines GiveAway…

Es gibt die verrücktesten Sammelleidenschaften… Briefmarken, Sand, Bücher, Servietten, feines Porzellan, kitschige Bärchen, und, und, und…. Ich sammele auch. Neben Küchenutensilien und Kochbüchern (davon kann man nie, nie, niemals! genug haben) horte ich am allerliebsten Gedanken und Ideen. Diese werden meist ausgeschnipselt, skizziert, geklebt oder in geschriebener Form in einem meiner tausend Notizbücher verewigt. Ich liebe es alles festzuhalten was schön ist, dann kann ich es wiederfinden wenn ich es brauche. Und weil ich all diese Büchlein aufhebe stelle ich mich immer vor wie ich als alte Oma durch all die bunten Notizbücher blättere und mich über all die haltbar gemachten Erinnerungen freue… Schööön 😉 …

Seit ein paar Tagen hat sich in meine hübsche Notizbuch-Sammlung ein ganz  besonderes Büchlein hineingeschlichen…

geburtstagEMMA+FRIEDA 251

Ich platze immer noch vor Freude wenn ich es auf meinem Schreibtisch liegen sehe, es in die Hand nehme und die vielen leeren Seiten mit Leben fülle. So ungefähr, nur noch viel, viel stärker,  muss es sich wohl anfühlen wenn ein frisch gebackener Autor sein erstes Buch in den Händen hält… Sowas habe ich natürlich nicht mal annähernd vollbracht, aber mein feines, persönliches Notizbuch lässt mich ahnen wie schön das Gefühl sein mag…

geburtstagEMMA+FRIEDA 248

Das Notizbuch löst meine lose Blättersammlung von unzähligen Rezepten ab… Bislang flogen die meist mehr oder weniger geordnet in einer Sammelmappe herum. Jetzt habe ich ein hübsches Büchlein dafür mit viel Platz zum einkleben, schreiben und ergänzen.

geburtstagEMMA+FRIEDA 240

Und weil geteilte Freude die größte Freude ist, habe ich heute etwas für Dich…

geburtstagEMMA+FRIEDA 245

In Kooperation mit persoenlicherkalender.de darf ich heute eines dieser schönen Notizbücher verlosen. Der Gutschein gilt für jede verfügbare Größe. In wenigen und sehr einfachen Schritten kannst Du Dir Dein eigenes persönliches Notizbuch in wenigen Minuten zusammenstellen. Neben der Größe, der Farbe des Einbandes oder persönliche Fotos für das Cover, kannst Du Dir auch das Innenleben des Notizbuches so gestalten wie Du es haben möchtest und ganz so wie es zu dir passt. Möchtest Du Linien oder lieber Karos? In welcher Farbe sollen die Seiten gestaltet werden? Und wie sollen Lineal und Gummiband aussehen? Geschützt wird das Notizbuch mit einem transparenten Kunststoffumschlag. Schön, ne?

Die Teilnahme an diesem Gewinnspiel ist genauso easypeasy… Einfach bis zum 30. Juni 2013 (Sonntag, 23:59 Uhr) EmmaBee auf Facebook liken oder wenn du das schon längst getan hast, dann den Post teilen und schon hüpfst Du in den Lostopf (Teilnehmer sollten mind. 18 Jahre alt sein!).

geburtstagEMMA+FRIEDA 249

Und wenn Du Lust hast und mir eine kleine oder große Freude machen willst, dann verrate mir doch was du mit einem eigenen persönlichen Notizbuch machen würdest? Rezepte sammeln, Traumurlaub planen, Tagebuch schreiben, Kinder-Andekdoten verewigen oder ein Lebensprojekt planen? Ich bin ja sooooo gespannt…

Seid alle lieb gegrüßt und macht’s Euch schön!

*bee

geburtstagEMMA+FRIEDA 257

Nachtrag vom 2.7.2013

Der Zufallsgenerator wurde angeworfen, die Gewinnerin für ein hübsches Notizbuch von persönlicherkalender.de steht fest: Herzlichen Glückwunsch, liebe PatiDin. Bitte melde Dich per Email (emmabee@web.de) bei mir. Viel Freude damit!

Meine liebste Zeit im Jahr…

schreibtisch+flieder 042

…macht die Seele frisch und frei.“ Kennst Du das Gedicht von Herman Adam von Kamp? Als Mai-Kind bin ich mit diesem Gedicht aufgewachsen und liebe es nach wie vor. Nicht nur weil es der Geburtsmonat einer meiner Töchter und mir ist, und auch nicht weil ich vor einigen Jahren im Monat Mai ganz laut und deutlich „JA, ich will“ gesagt habe… Nein, der Mai ist auch einfach nur so eine wunderbare Zeit… Nach einem durchwachsenen April scheint im Mai endlich mal wieder richtig die Sonne. Es duftet nach Flieder, Biergärten und Eisdielen öffnen langsam ihre Pforten, und langsam verlassen auch die Letzten nach und nach ihre Winterquartiere um draußen die ersten warmen Sonnenstrahlen einzufangen. Deswegen liebe ich den Mai! Und deswegen ist der Monat Mai meine liebste Zeit im Jahr…

Nur dieses Jahr kam alles ein wenig anders. Vom schönen Maiwetter war keine Spur, stattdessen hörte der Regen gar nicht mehr auf zu regnen…  Und als ob das nicht schon genug wäre, lieferten sich in meinem kleinen Universum die Monate April und Mai ein wahres Wettrennen im Träume zerplatzen lassen und Angst und Sorge bereiten… Das hätte nun wirklich nicht sein müsse, ihr beiden!

Jetzt wo der Mai mit etwas zeitlicher Verzögerung (im Juni) endlich angekommen zu sein scheint, scheint auch in meiner kleinen Welt endlich wieder die Sonne…

Und auch wenns oft grau und scheußlich war im Wonnemonat habe ich das getan was ist meistens tue wenn mein Leben im Chaos versinkt… Ich räume auf! Alles was mich stört, nicht mehr schön ist und Unbehagen verbreitet muss weichen… Platz machen für schöne Dinge, Ordnung und gute Gedanken!

In den letzten Wochen musste meine kleine Büro-Ecke daran glauben… Ein bisschen Farbe hier, etwas mehr Ordnung da und schon ist’s wieder hübsch und gemütlich geworden im Innen und Außen…

schreibtisch+flieder 026

Ich liebe bunte Klebebänder in allen Varianten. Und so wundert es nicht, dass fast wöchentlich ein paar neue Rollen in meine Sammlung aufgenommen werden. Nur wohin damit? Bislang lagen sie meist gestapelt irgendwo herum, das geht nun bei der Menge nicht mehr, also musste eine geeignete Aufbewahrungsidee her… Und hier ist sie:

schreibtisch+flieder 005

schreibtisch+flieder 028

Das Mini-Tape-Schränkchen ist eine einfache Holz-Teebox, die ich mit weißer Acrylfarbe angepinselt habe. Trocknen lassen, aufstellen, Tapes einräumen und FERTIG ist die kleine Vitrine für den Schreibtisch. Wer mag kann das kleine Schränkchen noch dekorativ anmalen oder mit den Klebenbändern bekleben. Ich habe eine Wimpelkette gebastelt und daran befestigt.

Ganz verzückt war ich als ich diesen ewigen Kalender entdeckte… Er ist schön, schlicht, praktisch und mit ihm werde ich sicherlich alt werden, er verjährt nämlich nicht. Und meine Kinder haben großen Spaß daran jeden Tag die Schildchen zu wechseln…

schreibtisch+flieder 007

schreibtisch+flieder 031

Der Karten-Kalender stammt von der Designerin Nena Dietz die den wunderbaren Online-Shop Glückssachen betreibt. Die insgesamt 31 Kärtchen lassen sich mit den 4 mitgelieferten Nägeln an einem beliebigen Platz anbringen und täglich wechseln. Auf meinen bunten Schreibtisch passt die schwarz-weiße Version, aber wer’s lieber bunt mag, lässt sich vielleicht von dieser farbenfrohen Version begeistern.

SchreibtischCOLLAGE

Die bunte Herzgirlande sind eigentlich Geschenkanhänger und stammen von rosa-cosa. Die Herzen gibt es in zahlreichen Farben und Mustern. Mit Nadel und Faden habe ich sie in wenigen Minuten „aufgefädelt“ und mit etwas Masking-Tape befestigt.

schreibtisch+flieder 011

schreibtisch+flieder 037

Mittelwelle ist es Juni, doch das Projekt „Alles neu macht der Mai…“ ist noch lange nicht abgeschlossen… Etwas von dem Mai-Zauber bewahre ich mir, denn es gibt noch viel, viel, viel zu tun… Die nächsten Monate werden aufregend. Viel Veränderung… viel Neubeginn… Schön und fürchterlich aufregend! 😉

schreibtisch+flieder 030

Und während ich mich jetzt wieder an die Arbeit für die nächsten großen und kleinen Veränderungen mache, frage ich mich welches denn eigentlich Dein Lieblingsmonat ist? Und warum?

Lass’t Euch gut gehen und bis zum nächsten Mal,

*bee

SchreibtischCOLLAGE2

Von großen Sehnsüchten und Puderzucker auf der Nase…

…träumen meine Kinder 364 Tage im Jahr. Und am verbleibenden Rest-Tag feiern sie Geburtstag. Und mit ihrer Vorfreude und Aufregung kehrt bei mir jedes Jahr aufs Neue auch eine kleine Spur Geburtstags-Grausen ein. Wie feiern wir dieses Jahr? Wieviele Kinder werden eingeladen? Bespaßungsmaschine oder Sich-Selbst-Überlassen? Wie vermeide ich den Geschenke-Overkill? Und letztendlich die Frage: Wie überleben WIR diesen Tag? Oder besser gesagt die Woche, denn so lange dauert es meist bis auch die letzte Feier (im Kindergarten, mit den Omas, etc) geschafft ist!

Überraschenderweise kam dieses Jahr irgendwie alles anders… Schuld daran ein kleines, feines Nachschlagewerk dass mir vollkommen unerwartet, dafür aber umso mehr von Himmel geschickt, in die Hände viel. Dazu später mehr…

Zwischen den Geburtstagen meiner Töchter liegen ziemlich genau 4 Wochen. Normalerweise Zeit genug um sich für 4 bis 6 Wochen mit nichts anderem als dem „perfekten Kindergeburtstag“ zu beschäftigen! Nur nicht dieses Jahr, da haben wir es wunderbar entspannt angehen lassen (danke, Frau Bleuel ;-)). Die Zielgerade ist schon in Sichtweite und den Nerven aller Beteiligten gehts prächtig.

Pssssst,…. ich nehm Dich mal mit zu nem kurzen Blick durchs Schlüsseloch…

feen&co 091

feen&co 034

feen&co 015

Den Geburtstag meiner Kinder, bzw. eine der vielen Feiern drumherum, haben wir dieses Jahr an einem wunderbaren Nachmittag im Garten mit einem Feen-Picknick gefeiert. Das Wetter war traumhaft, die Kinder liefen den ganzen Tag barfuß in ihren neuen Kleidchen durch den Garten, wir Erwachsene beobachteten das Treiben überwiegend von unseren bequemen Liegestühlen mit einem leckeren Getränk in der Hand, es wurde gegrillt, gegessen und getrunken und am Abend fielen wir alle todmüde, pappsatt, glücklich und mit einem Rest Puderzucker auf der Nase ins Bett. Was könnte schöner sein…

feen&co 007

feen&co 013

feen&co 042

Zauberhaft ausgestattet haben wir unser Feen-Picknick im Garten mit meinem alten Picknickkorb (den bekam ich einmal zum 18. Geburtstag!!! 😉 ) und den hübschen Feen-Artikeln von Blueboxtree.

In dem Baum hing diese Feen-Girlande, gegessen wurde von diesen Feen-Tellerchen, getrunken mit rosa Papier-Strohhalmen aus diesen Becherchen, und die Muffins wurden mit den wunderschönsten Cake-Toppern überhaupt dekoriert. Ein Traum in Rosa!

feen&co 019

feen&co 020

feen&co 027

Der Gebutstagskuchen waren dieses Mal feine Vanille-Pfirsich-Muffins (das Rezept findest Du (leicht abgewandelt) hier)… Passen besser in den Picknickkorb und in die Hand sowieso ;-). Und auf jedem Muffin saß eine kleine Fee mit Tüllröckchen…

feen&co 084

feen&co 032

Und irgendwie war plötzlich alles so einfach… Der Tag im Garten duftete und schmeckte soooo süß nach alten und neu-geschaffenen Kindheitserinnerungen.

feen&co 072

feen&co 097

Und ein für alle mal nehme ich mir vor es zu sehen wie es ist. Kindergeburtstage sind für die Kinder einer der schönsten Tage im Jahr. Punkt. Das war bei uns nicht anders. Für die Eltern geht es meist nur ums Überleben, dabei sind wir es doch meist, die den größten Stress hineinbringen… mit all unseren eigenen Wünschen, unerfüllten Sehnsüchten, Erwartungen und dem lästigen Streben nach Perfektion.

feen&co 087

feen&co 035

Und nun nochmals zu dem vorher erwähnten kleinen, feinen Nachschlagewerk: Kennst du „München mit Kind“ (gibt’s übrigens auch als „Berlin mit Kind“)? Das ist der beste Familien-Freizeitführer den ich kenne! Neben Tipps für die besten Badestellen, geheime Museumstouren, ausgefallene Eissorten, Münchens schönste Biergärten und vieles, vieles mehr findest du dort den herrlichen Artikel „Kindergeburtstag – eine ernste Angelegenheit“ von Nataly Bleuel. Ich kam beim Lesen aus dem Schmunzeln und heftigen Kopfnicken gar nicht mehr heraus, so herrlich ehrlich beschreibt die Autorin ihr langjähriges Dasein als „elendige Kindergeburtstags-Versagerin“ und wie sie dies mit einem „Bombeneinschlag“, einer „Kapitulation“ und einem „Super-GAU mit Kernschmelze“ schließlich beendete. „Jaaaaaaaaa, Frau Bleuel spricht mir aus der Seele und genau das will ich auch!!!“ Und genau so kam es!

feen&co 131

Das in dem kleinen Büchlein enthaltene Special zum Thema „Kindergeburtstag“ ist wunderbar gelungen und wie gesagt, hat der Himmel dafür gesorgt, dass es mir genau im richtigen Moment in die Hände bzw. vor die Augen fiel. Auf 26 Seiten findet sich dort alles für ein klein wenig Inspiration für den entspannten Kindergeburtstage. Von den besten Orten zum Feiern, Geschenk- und Literatur-Tips bis hin zu Bastel- und Spielanleitungen ist alles dabei. Und das Rezept für diese leckere Zitronen-Himbeer-Minz-Limonade habe ich auch schon ausprobiert und für äußerst lecker befunden…

feen&co 134

Und während ich mich immer noch über diesen wunderbaren Tag freue, erinnere ich mich zurück… Nach was schmecken und duften eigentlich. meine Lieblings-Kindergeburtstags-Erinnerungen?

Weil ich ein Mai-Kind schnuppert es nach Sonne und viel frischer Luft, nach Flieder und Geburtstags-Kerzenrauch, nach ganz viel Aufregung, Herzklopfen und Geschenke-Glücksseligkeit. Fast ist mir als schmecke ich den Geburtstags-Kuchen und den frischen Holundersekt meiner Mama…

Und wie schmeckt Deine liebste Kindergeburtstags-Erinnerung?

Hab ein wunderbares Wochenende,

*bee

feen&co 092

Funky, funky…

…gehts in meinem Leben gerade eher selten zu. Schade eigentlich, aber so ist das nun mal. Seit ein paar Wochen ist mir das Leben irgendwie genug. Kennst Du das auch? Wenn für mehr keine Zeit und irgendwie auch keine Energie da ist? So viel bleibt liegen, den Alltag ohne Blessuren zu meistern ist an manchen Tagen schon Herausforderung genug und an bloggen ist gar nicht zu denken… Ich arbeite fleißig daran dies ganz bald wieder zu ändern.

So zum Beispiel…

funkyhomeETC 030

So sah kürzlich unser Mädchen-Fußball-Abend aus… Ehren- und alleinige Gäste: mein Töchterlein und meine Wenigkeit. Wunderbar war’s! Zum Essen gab es diesen leckeren Salat, und weil Frau es stilvoll und auch ein klein wenig bunt mag, wurde der Tisch mit dieser hübschen Tischdeko aufgehübscht.

funkyhomeETC 041

Und was soll ich sagen… So einfach lässt sich der Glücksspeicher manchmal auffüllen… mit gutem Essen, hübscher Deko, leckerem Dessert und wunderbaren Gesprächen zwischen einer 6- und einer (damals noch) 36-Jährigen ;-)…

funkyhomeETC 039

Die Tischdeko ist schnell und einfach selber gebastelt: Zweige sammeln oder beim Floristen kaufen. Damit die Zweige nicht „bröseln“ und hübsch glänzen, habe ich sie auf dem Balkon mit Haarlack eingesprüht. Anschließend trocknen lassen und  kleine Pompons (meine stammen aus dem Bastelmaterial-Fundus meiner Töchter) sowie jeweils ein Holzvögelchen (aus der Deko-Abteilung des Drogeriemarktes) mit der Heißklebepistole daran befestigen. Nun  noch ein hübsches Schleifchen darum binden und für jeden Gast ein Namensschildchen befestigen. Besonders hübsche Namensschildchen lassen sich mit diesem Textil-Klebeband von mafril.de basteln. Es lässt sich einfach beschriften und ist vielseitig verwendbar. Demnächst zeige ich euch hier noch ein hübsches DIY bei dem ich jede Menge Stoff-Klebeband verwendet habe.

butterfly&erdbeerknödel 081

Die Idee zu dieser einfachen und hübschen Tischdeko stammt von einer Frau, die es ganz wunderbar versteht Menschen in nullkommanix ein breites Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Das Mittel ihrer Wahl: Farbe. Ganz viel davon. Und damit macht sie viele, viele, viele glücklich und fröhlich. Die Rede ist von Charlotte Hedeman Guèniau, der Erfinderin von RICE. Kennst Du, oder? Von Charlotte Hedeman Guèniau gibt es jetzt seit neuestem auch ein ganz wunderbares Buch: „Funky Home – Style und Design für ein farbenfrohes Zuhause“.

PicMonkey Collage

Und genau in diesem Buch habe ich die zauberhafte Tischdeko-Idee entdeckt und gleich nachgebastelt. Das Buch bietet unglaublich viel Inspiration. Und so wird hier jeder fündig der Farbe und Style sucht – egal ob im kleinen oder großen Stil.

funkyhomeETC 036

Ach ja, und weil jede Tischdeko nur halb so gut ist wie das Essen dass sie ankündigt gab es nach diesem fruchtigen Salat ein leckeres Erdbeer-Tiramisu. Es ist eine Abwandlung dieses Winter-Tiramisus.

funkyhomeETC 042

Rezept für das Erdbeer-Tiramisu (für 4 Hungrige oder 6 Sattgegessene):

Den Boden von 4 – 6 Weck-Gläsern mit 100 g grob zerbröselten Cantuccini bedecken. 400 g Erdbeeren waschen, putzen, vierteln und mit 2 EL Zucker vermischen. Abgedeckt ca. 30 Minuten ziehen lassen.

250 Mascarpone mit 250 g Quark, einer großzügigen Messerspitze Zimt, 100 g Zucker und einem Pck Vanillezucker glattrühren. 200 g steif geschlagene Schlagsahne unterheben.

Anschließend die Erdbeeren auf die Weckgläser verteilen, Mascarpone-Creme darübergeben, glatt streichen und im Kühlschrank mindestens 2 Stunden ziehen lassen.

Die hübschen Verschlussetiketten für die Weckgläser findest du bei Casa-di-Falcone hier.

funkyhomeETC 031

Und während ich nach weiteren Energie- und Glücksspeicher-Auffüllern suche wünsche ich Dir eine wunderbare Woche!
Hab’s gut, ja?

Deine

*bee

Schmetterlinge im Bauch…

…und überall sonstwo auch. Es gibt kaum einen Raum in meiner Wohnung wo die zauberhaften kleinen Falter nicht zu finden sind: im Wohnzimmer, auf dem Flur, in den Kinderzimmern… Hier und hier habe ich auch schon darüber berichtet. Und dabei war mir diese Schmetterlings-Verliebtheit gar nicht wirklich bewusst. Als mir aber neulich ein Buch mit einer wunderbaren DIY-Idee in die Hände fiel, schlugen die hübschen Falter wieder zu und kurze Zeit später waren es wieder ein paar mehr in meinen 4 Wänden…

butterfly&erdbeerknödel 011

Ich kenne kaum jemanden, der beim Anblick eines Schmetterlings nicht in größte Verzückung verfällt. Egal ob klein oder groß, über einen vorbeiflatternden Schmetterling freut sich jeder. Nicht umsonst verbinden wir oft nur die schönsten Gefühle mit den possierlichen Tierchen… Wenn man verliebt ist, hat man Schmetterlinge im Bauch… Und die ersten Kindsbewegungen meiner Babies im Mutterleib fühlten sich damals auch an wie das Flattern von Schmetterlingsflügeln… Und nicht umsonst weckt der erste entdeckte Schmetterling im Garten jedes Jahr aufs Neue die Hoffnung und Vorfreude auf die warmen Sommermonate…

butterfly&erdbeerknödel 007

Und kennst Du vielleicht auch das Märchen von Hans Christian Andersen vom Schmetterling der sich auf Brautschau begab? Die niedlichste Blume unter vielen wollte er sich aussuchen. Doch während das Blütenjahr so langsam dahinzog, dem kleinen Schmetterling keine Blume schön und gut genug war, verpasste er alles. Auf seiner Suche nach Perfektion konnte er sich nicht entscheiden und landete schon bald als Austellungsstück in einem Raritätenkasten. Dumm gelaufen, leid tut er mir trotzdem. Ein hübschen, kleines Märchen mit ganz viel Wahrheit.

Hier mein Lieblingsspruch aus „Der Schmetterling“…

butterfly&erdbeerknödel 013

Die Idee zu dem einfachen Schmetterlings-DIY stammt aus diesem wunderbaren Buch:

PicMonkey Collage1

Ist die Küche bei dir auch das Herzstück der Wohnung bzw. Deines Hauses? Bei uns ist das so. Hier wird all die Liebe verarbeitet, die danach durch die kleinen und großen Mägen geht ;-). Mit Milchkaffee und Kochbuch habe ich schon manch glückliche Stunde vor dem Backofenkino verbracht. Und kein anderer Raum sieht so oft nach einem Schlachtfeld aus wie diese paar Quadratmeter.

Diesem fröhlichen Zentrum des Familienlebens hat die belgische Designerin & leidenschaftliche Hobbyköchin Katrien von de Steene ein zauberhaftes Buch gewidmet: „Küchenkram – Lieblingsideen zum Dekorieren, Kochen, Verschenken“ (Thorbecke Verlag). Neben der hübschen und im Nu umgesetzten Schmetterlings-Idee ist das Buch gespickt mit vielen anderen und leicht umsetzbaren Ideen in und um die Küche herum. Egal ob Basteln, Kochen oder Feiern, für jeden Anlass ist die passende Idee dabei. Nach dem Basteln des Schmetterlings-Strauches, habe ich mich noch am gleichen Tag einem zweiten Projekt gewidmet und es auch noch fertiggestellt. Hach, solche Bücher liebe ich, denn sie sorgen für schnelle Erfolgserlebnisse und verzichten dabei ganz auf Laubsäge, Bohrer und den dicken Geldbeutel.

rama&butterfly 032

Und so geht das Schmetterlings-DIY:

Im Internet (Bildersuche) nach schönen Schmetterlingsgrafiken (oder Abbildungen von „echten“ Schmetterlingen suchen. Diese auf buntes Kopierpapier drucken oder kopieren und anschließend ausschneiden. Ich habe eine Schmetterlingsvorlage ausgewählt und diese in 3 verschiedenen Größen ausgedruckt. Draußen schnell ein paar knospende Zweige suchen und in eine hübsche Vase bzw. in einen Krug stellen. Die ausgeschnittenen Schmetterlinge in der Mitte leicht knicken, damit sie einen 3-D-Effekt bekommen. Nun mit doppelseitigem Klebeband an den Zweigen befestigen. FERTIG!

Und während ich schon das nächten Küchen-Projekt plane, frage ich Dich „Was tust Du in Deiner Küche am liebsten?“… feiern, kochen, lesen, essen, plaudern, Kaffee trinken, streiten, telefonieren, arbeiten, träumen, lachen, tanzen, und, und, und…. Ich freue mich von Dir zu hören!

Hab ein wunderbares Wochenende,

*bee

PS: Die Gewinnerin des Supercraft-Kits findest Du hier!

Ich hab mich getraut, und würd’s am liebsten gleich wieder tun…

Eine kleine Weile ist es schon her, um genau zu sein bald 4 Jährchen. Heimlich war’s und wunderschön. Ein New Yorker Mai-Nachmittag wie er schöner nicht sein konnte mit viel Sonne am Himmel und jeder Menge Liebe in der Luft. In der wunderbaren Upper-West-Side Wohnung einer Freundin trafen zwei aufgeregte und um ein paar Takte schneller schlagende Herzen, auf eine handvoll Freunde. Nach einer halben Stunde wars vorbei. Und gleichzeitig ging’s nun erst so richtig los: ich war plötzlich VERHEIRATET!

Und nun sitze ich hier und würd’s am liebsten gleich wieder tun. Immer und immer wieder aus vollem Herzen JA sagen und meinen Liebsten heiraten. Meine Gedanken nochmals um Location, Essen, Blumen, Deko, Einladungen, DAS Kleid und, und, und kreisen lassen… Schuld an meinem kleinen Dilemma: die bezaubernde Steffi (ohhhmhhh.de) und die reizende Susanne (lieschen-heiratet.de). Gemeinsam luden sie zu Ihrer Buchparty, dem Alles-Wird-Gut-Abend, in den White Rabbit’s Room in München ein.

heiraten&supercraft 003

Heiraten1

Und obwohl ich ja schon ein überaus glückliches Weilchen verheiratet bin und nicht beabsichtige dies in den nächsten 100 Jahren nochmals zu tun, wollte auch ich Teil dieses Bräute-, Trauzeuginnen und Wedding-Planner/Blogger Events sein. Warum? Es gibt da so ein paar Gründe: a. weil Steffi einfach zauberhaft ist und b. weil sich die Entdeckung ihres Blogs vor etwa 3 Jahren wie ein Inspirations-Tornado bei mir auswirkte. Und c) weil die Nachricht, dass sie nun nicht mehr „nur“ Bloggerin und Journalistin sei, sondern auch Buchautorin eines wunderbaren Hochzeitratgebers, mich freute als hätte ich mitgeholfen dieses Buch „auf die Welt zu bringen“. So kam es, dass ich das Buch schon bald nach dem Erscheinungstermin in den Händen hielt, und was soll ich sagen: ich liebe es! Auch als Nicht-Braut.

Heiraten2

„Einfach heiraten! – Das Hochzeitsbuch“ (Diana Verlag) steht als Ausruf dafür das zu machen, was man selbst toll findet. Und zwar ganz egal was Freunde, Verwandte, Tante Bärbel und Oma Frieda erwarten. Es steckt voller Inspirationen, Ideen und Erfahrungsberichte. Von der Save-the-Date Karte bis zur Dankeskarte ist alles dabei. Viele DIY’s, Rezepte und alles an was man sonst noch denken muss.

Und auch für verheiratete DIY-Liebhaber wie mich ist viel dabei: vom Rezept für den Wodka-Apfel-Minze-Drink bis zu dieser zauberhaften Tischdeko die seit wenigen Tagen und mindestens bis zu unserem baldigen 4. Hochzeitstag (übringens die SEIDENE Hochzeit) auf unserem Esstisch steht:

ohhhmhhh 007

PicMonkey Collage

Hübsch, nicht wahr? Und passt nicht nur zu einer Hochzeitstafel sondern macht sich auch auf einem schönen Esstisch richtig gut.

Und so gehts:

eine kleine Holzkiste (in meiner waren ursprünglich mal Clementinen) weiß (oder in einer anderen Farbe Deiner Wahl) anstreichen, gut trocknen lassen. Den Boden der Kiste mit etwas Geschenkpapier oder Tapetenresten auslegen. Ich habe kleine Vasen in die Kiste gestellt, Du kannst aber auch gerne kleine Joghurt- oder Marmeladengläser mit Farbe besprühen und in die Kiste setzen. Wasser in die Vasen füllen und mit Deinen Lieblingsblumen nach Lust und Laune schmücken. Wer mag kann um die Kiste noch ein Schleifenband, Spitze, Bakers Twine oder was auch immer binden.

ohhhmhhh 019

ohhhmhhh 012

Und während ich so in dem Hochzeitsratgeber schmökere, viele, viele bunte PostIt’s verteile kommt mir die Idee einfach nochmals eine Hochzeit zu planen… Haben meine Eltern nach 25 Jahren auch gemacht: das Hochzeitsversprechen erneuert. Mit Kirche, Blumen, Feier und dem restlichen Pipapo… Das wär doch was ;-).

ohhhmhhh 024

Und wie ist’s bei Dir? Hast Du den Tag noch vor Dir? Und wenn ja, wie stellst Du’s Dir dann vor? Und wenn du schon verheiratet bist, was ist eine Deiner liebsten Erinnerungen an diesen besonderen Tag? Erzähl’s mir…. Ich freue mich!

Allerliebste Grüße,

*bee

PS: Mehr Fotos uns Details zu dem Buchevent findest Du auch hier 😉.

Den Frühling warm und kuschelig gestrickt…

…hab ich mir jetzt einfach mal selbst, wenn’s von allein schon nicht klappen will. EasyPeasy, großer Spaß, schnelles Ergebnis und funktionieren tuts auch ganz gut: wunderhübsch ists nämlich geworden…

buflings&mobile&co 112

Ich stricke ganz gern. Ungefähr einmal im Jahr überkommt es mich. Wichtigste aller Bedingungen: es muss unkompliziert sein und darf kein endloses Projekt sein. Schnelle Ergebnisse halten mich bei Laune und sorgen für abendliche Tiefentspannung während die Stricknadeln vor sich hin klappern. Dieses Projekt kam mir ganz recht, denn gestrickt habe ich nicht mit herkömmlicher Wolle sondern mit Textilgarn. Kennst Du das? Eigentlich ein „Abfallprodukt“ aus der Textilindustrie, dünn geschnittene Baumwollstreifen zusammengeknotet und aufgerollt.

PicMonkey Collage1

Das wunderbare an diesem Garn, es strickt sich unglaublich schnell. Und es ist ein wunderbares Workout für die Arme, ich hatte mehr als einmal einen kleinen Muskelkater allein vom Stricknadeln schwingen.

buflings&mobile&co 116

Das Textilgarn findest Du in vielen Farbtönen bei buttinette (hier). Da die Kissen für die Bettchen meiner Kinder gedacht waren, habe ich mich für Rosa-Töne entschieden. Aus ein paar Stoffresten habe ich Blüten in verschiedenen Größen ausgeschnitten und mit einem Knopf am Kissen festgenäht. Wer keine passenden Stoffreste daheim hat, findet ja vielleicht etwas passendes bei einem Quiltpaket (zum Beispiel hier).

buflings&mobile&co 119

Und weil’s so schön war, durfte es auch gleich noch was neues für meine beiden kleinen Grazien sein…

suppe&easter 060

Draußen ists zwar noch recht frisch, aber die ersten Sonnenstrahlen lachen immer wieder um die Wette. Und so darfs auch ein klein wenig luftiger zugehen auf den Köpfchen meiner Töchter… Während diese wunderschönen Beanies schön warm halten, darf gern das eine oder andere Frühlingslüftchen dafür sorgen, dass es nicht zu warm wird…

suppe&easter 072

In liebevoller Handarbeit wurden die beiden Beanies von Christina, dem kreativen Kopf hinter dem kleinen aber feinen Label AdaApfel, gehäkelt. Die Mama von zwei Töchtern war schon immer auf der Suche nach bezahlbaren Schmuckstücken, fand dies aber oft nicht so einfach. Und weil sie schon seit Kindertagen mit ihrer Oma Kuscheldecken um die Wette häkelte, entstand in Erinnerung an diese „Heileweltzeit“ schon bald aus vielen Einzelstücken eine Kollektion, die sie mittlerweile in ihrem eigenen DaWanda-Shop anbietet. Viele wunderbare Dinge finden sich dort: Kissen, Beanies, Haarschmuck, Kuscheldecken, Körbchen und so viel mehr. Und alles zu fairen und absolut bezahlbaren Preisen. Die beiden Beanies für die ich mich entschieden habe, findest Du übringes hier und hier.

Und, wie holst Du Dir gerade den Frühing ins Haus? Ich bin dankbar für jeden Tip…

Hab ein wunderbares Wochenende,

*bee

PicMonkey Collage2

Ein kurzer Blick ins Osternest…

…gibts heute von mir…

puppis 002

…die Osternester sind zwar schon wieder weggeräumt, für die Vernichtung der Schokohasen  und -eier werden wir noch Wochen brauchen aber diese kleinen Ostergeschenke erfreuen sich größter Beliebtheit. Und weil ich den Osterhasen dieses Jahr etwas unterstützen durfte, gibts heute einen SneakPeek ins Osternest und das dazugehörige DIY wird gleich mitgeliefert.

puppis 020

Weil wir immer wieder mal auf Reisen sind und meine beiden kleinen Damen immer am liebsten mit ihrem gesamten Puppen-Hofstaat verreisen möchten, habe ich mir etwas einfallen lassen: ein minimalistisches Puppenhaus ToGo mit Püppchen, Mini-Kuscheltier und dem dazugehörigen Bettchen.

PicMonkey Collage1

Es war einmal dieser Blogpost von Melanie von menschenskind, der löste einen unglaublichen Quietsch-und-vor-Freude-hüpf-Anfall bei mir aus: ein Dosenhäuschen für Maus & Co. Und schwuppdiwupp wurde diese wunderbare Idee für meine kleinen Puppen-Mamis umgeändert. An einem Vormittag entstanden aus 2 Foto-Dosen, Filz, Stoffresten, Wolle und etwas Füllwatte 2 Dosenhäuschen für Puppe und Begleiter.

puppis 017

Eine Nähmaschine ist nicht unbedingt erforderlich, ein paar Grund-Nähkenntnisse wären jedoch durchaus hilfreich. Für die Püppchen habe ich mir dieses Pinterest-Board angelegt, dort findest Du viele Ideen und Anleitungen für kleine Püppchen.

puppis 026

Und so habe ich es gemacht:

Aus einer Filzplatte 2 Matratzen für die Dosenhäuschen ausschneiden. Aus ein paar Stoff- und Fleeceresten jeweils ein kleine Kopfkissen und eine Puppendecke nähen. Eine Puppenkörper-Schablone zeichnen, auf Trikotstoff (oder Filz) übertragen, rund herum nähen und eine Öffnung freilassen. Puppenkörper mit Füllwatte füllen und die Öffnung zunähen. Für die Haare etwas Wolle so am Puppenkopf festnähen, dass dieser „frisurenähnlich“ bedeckt ist. 2 Zöpfe formen oder flechten und diese ebenfalls mit ein paar Stichen annähen. Augen und  Mund mit einem Bleistift vorskizzieren und diese mit etwas Stickgarn draufnähen. Für die roten Bäckchen  habe ich etwas roten Lippenstift auf meinem Blatt Papier verschmiert. Anschließend mit dem Finger leicht darüberreiben und die Farbe auf die Puppen-Wangen tupfen. Aus einem Stoffrest ein Kleidchen nähen und am Puppenkörper festnähen. Etwas Spitze und ein Schleifenband drumherum und fertig ist das Püppchen. Der Mini-Teddy bzw. das Minipüppchen sind aus Filz genäht und leicht mit Füllwatte gefüllt.

Während meine Töchter selig mit ihren Ostergeschenken spielen, genieße ich leckeren Blätterkrokant, zumindest solange es ihn noch gibt ;-)…

Und welches Geschenk im Osternest, egal ob für Dich oder für andere, war Dein absoluter Favorit?

Habt alle einen wunderbaren Wochenstart,

*bee

puppis 016