Mit Blümchen drauf schmeckt alles besser…

EmmaBee.CupCake3

Jedes Jahr, wenn der Holunder blüht, möchte ich mir die kleinen, duftenden Blüten am liebsten überallhin streuen: aufs Marmeladenbrot, in die Limo, auf den Lieblingskuchen, aufs Kopfkissen, ins Badewasser und, und, und… Die Holunderblütenzeit ist in wenigen Tagen schon wieder vorbei, also koste ich sie zur Zeit so gut es geht aus.

Das weltbeste Holunderblütensirup-Rezept habe ich zwar noch nicht gefunden, dafür aber diese Woche etwas Neues probiert…

EmmaBee.CupCake4

Et Voila, ich habe zum allerersten Mal CupCakes gebacken. Bislang konnten die kleinen Törtchen mich kein bisschen von sich überzeugen, bin ich doch eher Fan von Kuchen, Tartes und einfachem Gebäck. Diese hier musste ich aber dennoch backen: Blueberry CupCakes mit Holunderblüten-Sahne…

EmmaBee.CupCake1

Warum ich mich nach jahrelanger CupCake-Abstinenz nun doch an die kleinen Törtchen getraut habe, hat vor allem mit diesem Buch und der Frau dahinter zu tun…

EmmaBee.CupCake7

Michelle Thaler ist Grafikerin und bloggt so ganz nebenbei auf Sugar Stories regelmäßig über ihre neuesten Backkreationen. Und als ob das nicht schon genug wäre, hat die 24-jährige (!) es schon geschafft 2 Backbücher (!!) im Eigenverlag (!!!) herauszubringen. Ich finde das phänomenal und mehr als nur respektabel. Ihr erstes Backbuch kenne ich leider nicht, dafür finde ich „Sugar Stories – Teil Zwei“ absolut wunderbar. In 6 Kapiteln findet man in dem über 120 Seiten starken Buch ungewöhnliche Rezepte für CupCakes, Torten, Desserts & Co. Egal ob die Frozen Fruchtzwerg Torte, Cookie Dough Chocolate CupCakes oder die Totalschadentorte – für  jeden Anlass und jede Schwierigkeitsstufe sind genügend außergewöhnliche Rezepte dabei, und jedes dieser wirklich besonderen Rezepte, lädt dazu ein sich in der Küche auszutoben.

Ich habe mich von dem Buch zu diesen Blueberry CupCakes mit Holunderblüten-Sahne inspirieren lassen. Das Rezept für die CupCakes stammt von Michelle, die Holunderblüten-Sahne ist meine Kreation…

EmmaBee.CupCake5

Und so geht’s:

Backofen auf 180 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Ein Muffinblech mit Förmchen füllen. 130 g weiche Butter mit 160 g Zucker und einer Prise Salz cremig schlagen. 2 Eier unter rühren hinzufügen. 150 g Mehl und 1 TL Backpulver darübersieben und gut unterrühren. Vorsichtig 200 g Heidelbeeren unterheben. Teig in die Förmchen füllen und etwa 15 Minuten backen.

Muffins gut abkühlen lassen. Vor dem Servieren 200 g Sahne mit 2 – 3 EL Holunderblütensirup  aufschlagen und mit einem Spritzbeutel auf die CupCakes geben. Mit einigen Holunderblüten bestreuen und servieren.

Im Alltag werde ich vermutlich auch weiterhin an einfachen Kuchenrezepten festhalten, aber für die besonderen Momente im Leben darf es jetzt auch gerne hin und wieder mal ein kleines Törtchen oder ein ganz besonderer Kuchen sein.

Ich wünsche Dir eine wunderbare Woche!

Allerliebst,

*bee

Werbeanzeigen

Comments

  1. Meine Güte!! Sieht das lecker aus!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: