Unsere 5 aktuellen Kinderbuch-Lieblinge…

Außer mit jeder Menge Liebe und Geborgenheit überhäufe ich meine Kinder mit nichts lieber als mit guten Kinderbüchern. Lesen macht schlau, lässt so manche Grenze im Kopf verschwinden, entspannt und schenkt einem viele kleine und große Abenteuer. Ich lese für mein Leben gern, und in der Kinderbuch-Abteilung der Lieblingsbuchhandlung verliere ich regelmäßig jegliches Gefühl für Raum und Zeit. Die Bücherregale meiner Töchter sind prall gefüllt und ich freue mich immer wieder Ihnen dabei zuzusehen, wie sie sich in einem guten Buch verlieren.

Heute zeige ich Dir unsere aktuellen Lieblings-Kinderbücher, zum Verschenken, Vorlesen oder Selberlesen. Also ab auf den Teppich & los geht’s…

EmmaBee.Kinderbücher0Ich weiß nicht wer bei uns zuhause gerade mehr im „Schweden-Fieber“ ist, ich oder die Kinder. Während ich zur Zeit alles daran setze in diesem Jahr den schwedischen Midsommar in Skandinavien zu feiern, liebe meine Töchter alle Geschichten und Bücher der „Schwedenfrau“. Astrid Lindgren hat einen festen Platz in unserem Bücherregal, nichts lese ich lieber vor, als die Geschichten von Pipi, Madita, Michel & Co. Es gibt einige wunderschöne Astrid-Lindgren-Bücher, aber meiner Meinung nach sind die Sammelbände des Oetinger Verlags am allerschönsten. Nachdem das Christkind dem kleinen Mädchen ja schon das Weihnachtsbuch gebracht hat, durfte sie sich zum Geburtstag über diesen wunderschönen Geschichtenschatz freuen…

EmmaBee.Kinderbücher1„Von Bullerbü bis Lönneberga – Die schönsten Geschichten von Astrid Lindgren“ (Oetinger) ist ein wunderschöner und sehr hochwertiger Sammelband mit Geschichten der beliebten schwedischen Kinderbuchautorin. Das Buch ist für Kinder ab 6 Jahren, meine 5-jährige Tochter hat aber auch schon sehr viel Freude an dem wunderschön Illustrierten Buch im Großformat und mit edlem Leinenrücken. In 18 Geschichten, Märchen und Erzählungen begleiten und unterhalten die beliebten Kinderlieblinge Ronja, Madita, Pipi, der freche Karlsson oder Michel große und kleine Leser. Ein wunderschönes Buch, dass meiner Meinung nach in keinem Kinderzimmer fehlen darf.

Bei uns zuhause wird ein großer Hang zu Nostalgie gehegt, daran bin ich – zugegebenermaßen – nicht ganz unbeteiligt. Deswegen finden sich in den Kinderzimmern meiner Töchter auch Puppenwägen, Puppen, Holzspielzeug und Bücher die teilweise älter sind als ich. Auch ganz wunderbar nostalgisch ist der nächste Buch-Tipp für Kinder von 3 – 6 Jahren…

EmmaBee.Kinderbücher2Zum 5. Geburtstag des kleinen Mädchens gab es von der Patentante ein zauberhaftes Buch aus der Belle und Boo-Reihe: „Herzlichen Glückwunsch, kleiner Hase.“ (Oetinger). Wer Belle und Boo kennt, oder zufälligerweise ein Töchterchen, Patenkind, Nichte oder eine Enkeltochter hat, der weiß vermutlich warum das kleine Mädchen Belle und ihr kleiner Hasenfreund große und kleine Menschen im Nu in größte Verzückung versetzen können. Zauberhafte nostalgische Illustrationen und rührende Geschichten bereiten größte (Vor-)Lesefreude. Die Bücher haben ein gutes Verhältnis von Bild und Text (nicht zu lang und nicht zu kurz), lassen sich prima vorlesen, und auch kleine Leseanfänger haben viel Spaß mit den Belle und Boo Geschichten. Und noch ein kleiner Tipp: auf der Website des Oetinger-Verlags findest du viele tolle Free-Downloads (Rezepte, Kleider für die Anziehpuppen, Malvorlagen usw.)  von Belle und Boo – es lohnt sich unbedingt vorbeizuschauen!

Und weiter geht’s mit noch mehr Nostalgie im Kinderzimmer…

EmmaBee.Kinderbücher3Das Kinderbuch „Rote Kirschen ess ich gern“ (Thiele Verlag) gleicht einem Poesiealbum von anno dazumal. Schlägt man es auf, findet man den wunderbaren Untertitel „Das allerschönste Kinderbuch“. Und wie wahr! Auf über 300 Seiten erfreut dieses ganz besondere Handbuch für Kinder und Erwachsene mit einer entzückenden Sammlung alter Reime, Verse, Lieder, Zaubertricks und Bastelanleitungen. Die Illustration mit alten Glanzbildchen und altmodischen Zeichnungen ist einfach wunderbar und für mich immer eine willkommene Abwechslung zu manch schrillem, modernen Kinderbuch. Schöner kann man Sentimentalitäten gar nicht pflegen, und ganz nebenbei sorgt man dafür, dass die alten Lieder, Spiele und Reime nicht in Vergessenheit geraten. Dieses Buch ist ein Familienschatz für Jung und Alt, denn vom MiniMädchen bis zu meiner Oma, es begeistert alle Generationen.

Das nächste Buch ist eines der Lieblingsbücher meines großen Mädchens…

EmmaBee.Kinderbücher4

„Ringel Kringel Bimmelbahn“ von Ed Emberley (Edition Michael Fischer) ist eines der besten Zeichenschulen für Kinder die ich kenne. Auf spielerische Art und Weise versteht es der amerikanische Kinderbuch-Illustrator Kinder ab 5 Jahren in die Grundlagen der Zeichenkunst einzuweisen und gleichzeitig noch genügend Raum für die eigene Phantasie zu lassen. Einfache Grundformen werden mit wenigen Strichen in Tiere, Gesichter, Fahrzeuge oder Prinzessinnen verwandelt. Zu Beginn des Buches geschieht dies noch auf sehr simple Art und Weise, im weiteren Verlauf des Buches werden die Zeichnungen immer komplexer. Und hierfür liebe ich das Buch ganz besonders: der Moment in dem dein Kind vor stolz und Überraschung über die eigenen Fähigkeiten beinahe platzt. Einfach wunderbar!

Ein großes Geschenk, dass ich meinen Kinder tagtäglich mache darf, ist die Naturverbundenheit mit der Sie aufwachsen dürfen. Wir wohnen auf einem Bauernhof auf dem Land, vor unsere Tür grast zur Zeit eine Schafherde, wir sind umgeben von sehr viel Grün, und dies ist gleichzeitig der schönste Abenteuerspielplatz für unsere Kinder. Das nächste Mitmach-Buch ist dabei ein wunderbarer Begleiter…

EmmaBee.Kinderbücher5„Mein erstes Herbarium – Bäume bestimmen und Blätter pressen“ von Anita van Saan (Arena Verlag) enthält viel Wissen über die 16 wichtigsten heimischen Bäume. Zu jedem Baum gibt es eine aufklappbare Seite zum Einkleben gesammelter Blätter und ein bisschen Platz für Notizen zum Fundort und eigenen Beobachtungen. Zusätzlich erfährt man auch viel über Brauchtum, Heilkräfte und Verwendung der Pflanze. Die liebevolle Illustration ist sehr kindgerecht und dennoch detailverliebt. Ein tolles interaktives Buch mit großem Lernfaktor.

Das waren ein paar unserer aktuellen Kinderbuch-Lieblinge. Weil ich immer wieder staune wievieje tolle Kinderbuch-Klassiker es gibt von denen ich noch nie etwas gehört habe, würde ich mich über jeden weiteren Tip von Dir freuen!

Welche Buch darf Deiner Meinung nach auf gar keinen Fall fehlen in einem Kinderzimmer?

Ich wünsche Dir eine schöne Woche!

Allerliebst,

*bee

Comments

  1. PatiDin says:

    Huhu, wie gut das die Patentante sich gegen das „Herbarium“ entschieden hat 😉
    Unser Highlight im Bücherregal ist Wolfgang Metzger. Kaum ein Kind kommt an ihm vorbei. Obwohl Vater von vier Töchtern, provitiert unser Knirps von allem was brummt, rattert, sägt, hämmert….. 😉 Ein super Illustrator wie ich finde.
    Lieben Gruß und viel Spaß beim lesen – PatiDin

  2. Josefine says:

    Unser Sohn wird demnächst vier und liebt: „Onkel Tobi“ wundervolle Reime und Illustrationen, „Bitte blub blub rette mich“ – genial und sehr lustig! Und natürlich Michel aus Lönneberga! Mit lieben Grüßen, Josefine

  3. Liebe Bee,
    gerne lege ich Dir mit meinem nachfolgenden Rezensionslink einen Kinderbuchklassiker ans Herz:
    https://leselebenszeichen.wordpress.com/2014/09/22/die-wichtelreise/
    Ich bespreche viele Bilder- und Kinderbücher, da mir Kinderbücher eine echte HERZENSANGELEGENHEIT sind.
    Ich hoffe, Du kommst auf Lesebesuch und wirst auch noch andere Leseschätze für Dich und Deine Familie finden.

    Bibliophile Grüße
    Ulrike von Leselebenszeichen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: