Vom großen Frühstücksglück…

…fehlt bei uns unter der Woche oft jede Spur! Und das obwohl ich kaum eine Mahlzeit so sehr liebe wie die das Frühstück. Ein gemütliches und ausgiebiges Frühstück findet bei uns allerdings nur am Wochenende statt, unter der Woche schmeißt uns der Wecker viel zu früh aus den Federn, die Kinder schlürfen verschlafen ihren warmen Kakao und mich erweckt eine große Tasse Milchkaffee nur langsam zum Leben. Mein größter Stress von Montag bis Freitag: die Brotzeit für Kindergarten und Schule! Ich übe nun schon fleißig seit mehr als 4 Jahren, fühle mich aber nach wie vor als furchtbare Brotzeitdosen -Versagerin. Oft total uninspiriert, langweilig und eintönig sind meine Versuche den Kindern ein leckeres Pausenbrot für einen kräftezehrenden Tag zusammenzustellen.

Und weil das ja irgendwie nicht sein kann und auch gar nicht so schwer ist mit dem Brotzeitdosen-Frühstückglück gönne ich mir gerade etwas Nachhilfe…

EmmaBee.Frühstücksglück1

Die wunderbarste Jeanny aller Zeiten hat ein neues Buch veröffentlicht, und zu meinem Glück dreht sich diese neue hübsche Rezeptsammlung ganz allein um die erste Mahlzeit des Tages: „Frühstücksglück – 45 leckere Gründe morgens aufzustehen“ (Hölker Verlag) heißt das Buch mit einem Cover, dass so schön ist, dass ich es am allerliebsten einrahmen und an die Küchenwand hängen möchte.

Alles für einen „leckeren guten Morgen“ hat sich Virginia Horstmann aka Jeanny ausgedacht und reizend fotografiert. Mehrmals täglich sitze ich nun mit dem Buch auf der Couch und lasse mich inspirieren. Diese Woche durften sich meine beiden kleinen Damen unter anderem über einen leckeren Himbeer-Bananen-Muffin freuen…

EmmaBee.Frühstücksglück2

Hier bei uns hegen wir eine große Liebe für Bananenbrot und so sorgten dann auch diese leckeren Muffins für großes Frühstücksglück. Sie machen schön satt, schmecken lecker fruchtig und lassen sich auch am nachmittag in den Cappuccino dippen…

EmmaBee.Frühstücksglück4

Himbeer-Bananen-Muffins mit Honigglasur (12 Muffins):

Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Ein Muffinblech mit Papierförmchen auskleiden. 3 Bananen schälen und mit einer Gabel zu Mus zerdrücken. 75 g Zucker, 2 EL Honig, 1 Ei, 120 ml Sonnenblumenöl und das Bananenmus in einer Schüssel verrühren.
200 g Mehl, 1 1/2 TL Backpulver und 1 Prise Salz mischen, dann zur Bananenmischung sieben und nur solange einrühren, bis ein homogener, cremiger Teig entsteht.
Den Teig in die vorbereiteten Muffinförmchen geben, jeweils 3 Himbeeren (frisch oder TK) drücken und die Muffins 20 – 25 Minuten backen. Anschließend abkühlen lassen.
Für die Glasur (habe ich weggelassen) 100 Puderzucker in eine Schüssel sieben und mit 1 EL Honig und 1 – 2 EL Milch verrühren. Die Muffins nach Herzenslust damit bestreichen.

EmmaBee.Frühstücksglück3

Für die Brotzeitdosen meiner Töchter stehen nun selbstgebackene Bagels, Schokoladenwirbel-Brot, Müsliriegel, Marmorwaffeln und Süße Brezeln auf der ToBake-Liste. Und für das gemütliche Wochenendfrühstück freue ich mich in den nächsten Wochen auf Ofenpfannkuchen mit Orangenzucker, Zimtschnecken-Pancakes, leckere Frühstückstarte und Cheesecake-Shake aus Himbeeren und Banane.
Hach wie schön, dass morgen schon wieder Wochenende ist!

Ich wünsche Dir einen schönen Freitag und ein wunderbares und genussreiches Wochenende!

Allerliebst,
*bee

Trackbacks

  1. […] das Thema Lunchbox angeht, habe ich mich bislang ja nicht unbedingt mit Ruhm bekleckert (hier hatte ich schon mal darüber berichtet). Und weil das ja eigentlich nicht sein kann (liebe ich doch alles was mit dem Thema Essen zu tun […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: