Keine Adventszeit ohne Bratäpfel…

…zumindest wenn es nach mir geht! Für mein Lieblingsrezept, „Bratäpfel im Nussmantel“, haben wir bis mindestens Ende Januar ein Dauer-Abo abgeschlossen. Und auch Bratapfelpunsch (mit diesem selbstgemachten Apfelkuchen-Zucker verfeinert) oder diese leckere Bratapfel-Marmelade versüßt uns die Adventszeit oder wärmt uns in der Winterzeit. Mittlerweile gibt es auch richtig feine Bratapfeltees zu kaufen und so lässt sich der weihnachtliche Apfelgeschmack täglich genießen.

Pünktlich zum 2. Advent gab es bei uns diese Bratapfelmuffins…

EmmaBee.Bratapfelmuffins1

Die Muffins schmecken saftig und herrlich lecker nach Zimt. Angebratene Apfelstücke und Mandeln verleihen ihnen einen unverwechselbaren Bratapfelgeschmack. Am allerliebsten esse ich sie direkt auf dem Backofen mit einer Kugel Vanille-Eis. Aber sie sind auch als Frühstücksmuffins am nächsten Tag ein köstlicher Genuss…

EmmaBee.Bratapfelmuffins2

Bis Weihnachten sind es noch weniger als 2 1/2 Wochen. Gestern bekam ich ganz kurz das Gefühl mir würde die Zeit davonlaufen, geht es Dir vielleicht auch ein klein wenig so? Aber weil ich beschlossen habe, dieses Jahr auf gar keinen Fall in den Weihnachtstrubel-Geschenkejagd-Dekowahn-Stress zu verfallen, habe ich mich erstmal in die Küche gestellt und losgebacken. Und siehe da, so ein, zwei Bratapfelmuffins helfen ganz gut wieder etwas besser die Ruhe zu bewahren und sich auf die wirklich wichtigen und schöne Dinge zu konzentrieren. Und irgendwo habe ich mal gelesen, dass Zimt ganz besondere Heilwirkung haben soll. Er reguliert den Blutzucker, wärmt von innen und soll sogar gegen Erkälungsbeschwerden helfen. Wie schön, dass in meinen Bratapfel-Muffins ein ganzer Teelöffel Zimt seine heilende Wirkung entfalten darf ;-)…

EmmaBee.Bratapfelmuffins3

Und hier kommt das Rezept für die Bratapfel-Muffins:

100 ml Apfelsaft erhitzen und 30 – 50 g getrocknete Cranberries (oder Rosinen) darin etwa 30 Minuten lang einweichen. Wer auf Cranberries oder Rosinen sehr gerne verzichten kann, überspringt diesen Schritt ganz einfach. In der Zwischenzeit 3 Äpfel waschen und in kleine Würfel schneiden. Zusammen mit 75 g gehackten Mandeln in 1 EL heißer Butter goldbraun braten.

In einer zweiten Schüssel 150 g weiche Butter, 10o g Zucker, 1 TL Zimt und einem Päckchen Vanillezucker mit einem Handrührgerät schaumig schlagen. Nach und nach 2 Eier (zimmerwarm) unterrühren. 200 g Mehl mit 1 TL Backpulver vermischen und darübersieben. Anschließend 150 ml Milch dazugeben und alles zu einem glatten Teig verrühren.

Ofen auf 180 Grad vorheizen. Eingeweichte Cranberries abtropfen lassen und mit den gebratenen Äpfeln und Mandeln mischen. Die Hälfte davon unter den Muffinteig heben. Teig in 12 Papierförmchen verteilen. Restliche Bratapfel-Mischung auf dem Teig verteilen. Muffins im heißen Ofen ca. 30 Minuten goldbraun backen. Anschließend herausnehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. nach Belieben mit etwas Puderzucker  bestäuben und warm oder kalt genießen.

 

EmmaBee.Bratapfelmuffins4

So ihr Lieben, ich gönne mir jetzt noch ein kleines Mittagstief-Käffchen und genieße dazu einen leckeren Bratapfel-Muffin bevor heute Nachmittag meine Mädels über die Kuchenplatte herfallen und bald nix mehr übrig ist. Ich wünsche Dir eine schöne und entspannte Woche.

Und denk dran, wenn’s mal nicht so rund läuft, ein bisschen Zimt heilt alle Wunden ;-)!

Allerliebst,

*bee

EmmaBee.Bratapfelmuffins5

Comments

  1. Haha, welch Zufall, ich habe heute auch Bratapfelmuffins gepostet 🙂 Deine schauen ja auch seeehr lecker aus.

  2. Tolles Rezept. Zutaten habe ich im Haus und Zeit habe ich auch. Dann backe ich mal nach 🙂
    LG Tina

  3. Hallo!
    Habe Dich gerade über Kette von Links gefunden und finde Dein Blog ganz toll!
    Das Rezept ist absolut mein Geschmack und wird direkt ausgedruckt, yammy!
    Hab mich bei Dir über bloglovin eingetragen!
    Vielleicht hast Du Lust mal bei mir vorbeizuschauen!

    Liebe Grüße,
    Moni

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: