Also von mir aus kann’s logehen…

…ich bin bereit für die Vorweihnachtszeit – meine Kinder dürfen mir ihre Wunschzettel gerne stündlich vortragen, von mir aus dürfen ab jetzt Bratäpfel täglich auf dem Speiseplan stehen und ich lasse mich auch liebend gern den ganzen Tag von Weihnachtsmusik berieseln. Ich liebe diese besondere Zeit im Jahr, aber so unbeschwert habe ich mich schon lange nicht mehr darauf gefreut. In manchen Jahren fühlt es sich schon im November so an also ob eine mächtige Lawine auf einen zurollt… Jede Menge Verpflichtungen, die Jagd nach den weltbesten Geschenken, 4657 Weihnachtsfeiern und die Frage nach dem Weihnachtsmenü, dass alle glücklich macht nerven manchmal ganz ordentlich und vermiesen einem nicht zuletzt die Lust auf die Weihnachtszeit. Dieses Jahr ist es ganz anders – ich bin tiefenentspannt und es kann gerne losgehen.

Natürlich wird es wieder viele Einladungen, Advents-Kaffeekränzchen und Weihnachtsfeiern geben, aber ich bin entspannt und vorbereitet. Sobald ein Mitbringsel oder Beitrag fürs Büffet verlangt wird, bin ich mit dieser kleinen Leckerei mit am Start…

EmmaBee.Fudge1

Schokoladenfudge schmeckt wunderbar! In England wird die süße Köstlichkeit oft zum Tee gereicht, mich erinnert Fudge immer ein bisschen an die selbstgemachte Schokolade meiner Mama, die es heute noch jedes Jahr in der Weihnachtszeit gibt. Und zwar nur dann, was oft dazu führt, dass ich wochenlang ziemlich maßlos Schokolade futtere…

EmmaBee.Fudge2

Und noch etwas ist mir an dieser schokoladigen Süßigkeit äußerst sympathisch: sie lässt sich in weniger als 10 Minuten aus nur 3 Zutaten zubereiten, ist gelingsicher und sorgt garantiert nicht für Schweißperlen auf der Stirn. Weihnachtsbasar in der Schule? Eine Keksdose voller Fudge bestreut mit Zuckerperlen wird garantiert Groß und Klein begeistern. Ein Advents-Sonntag mit der Familie? Nüssen und Krokant veredeln das Schokogebäck und befördern die Liebsten im Nu in den Schoko-Himmel. Und für den Heimvorrat empfehle ich Fudge mit zerkleinerten Karamellbonbons on top – mhhhh!

EmmaBee.Fudge3

So, und damit du dir schon einmal einen ordentlichen Vorrat anlegen kannst, gibt es jetzt mein Easy-Peasy Fudge-Rezept:

Eine eckige Auflaufform mit etwas Backpapier oder Butterbrotpapier auslegen. 50 ml Butter mit einer Dose (400 ml) gezuckerter Kondensmilch (Milchmädchen) in einen Topf geben und unter Rühren erwärmen. Sobald die beiden Zutaten sich gut miteinander vermischt haben 400 g Schokolade (je nach Geschmack: Vollmilch, Zartbitter oder Dunkle Schokolade), in kleine Stücke gebrochen dazugeben, und unter Rühren schmelzen. So lange weiter erhitzen und rühren, bis sich die Konsistenz der Mischung von flüssig zu fester und streichfähig ändert. Schoko-Mischung zügig in die Auflaufform geben und glattstreichen. Etwa 2 Stunden im Kühlschrank fest werden lassen.

Anschließend mit Hilfe des Backpapiers aus der Form lösen, Papier entfernen und in pralinengroße Stücke schneiden. Ich bewahre den Schokofudge in einem großen Glas oder einer Dose im Kühlschrank auf. Wer mag kann die einzelnen Stücke auch in Papier oder Cellophan einwickeln.

EmmaBee.Fudge4

Für andere Geschmacksvarianten empfehle ich dir diese unkomplizierte Variante: einfach mit verschiedenen Schokoladensorten experimentieren: Nuss- oder Krokant-Schokolade, Schocki mit Chilli, oder vielleicht doch lieber Weihnachtsschokolade mit gebrannten Mandeln und Zimt? Die Schokolade im Rezept einfach mit der gewünschten Sorte ersetzen, so ändert sich auch nichts an der übersichtlichen Anzahl der Zutaten.

Und neben all den süßen Köstlichkeiten die die Weihnachtszeit so mit sich bringt, liebe ich noch etwas ganz besonders in dieser Jahreszeit: Lichterglanz überall wohin man schaut. Noch sind die Weihnachtsbeleuchtungen im Winterschlaf, aber schon bald erleuchten Fenster, Vorgärten, Tannenbäume und ganze Häuser und Wohnungen im strahlenden Glanz. Kitschig? Ja, ein bisschen. Schön? Auf jeden Fall! Und bis es soweit ist mache ich es mir mit diesen wunderschönen Lichthüllen von Glückssachen gemütlich. Einfach ein Teelicht hinein stellen, anzünden und den warmen Lichterglanz genießen. Die Lichthüllen „Blüten und Blätter“ kommen im 5er-Set daher und verzaubern den Esstisch, die Fensterbank und jede Festtafel ohne viel Aufwand, dafür aber mit umso mehr Wirkung. Und pünktlich zur Vorweihnachtszeit gibt es jetzt auch die Lichthüllen „Advent, Advent“.

EmmaBee.Fudge5

Und Du? Freust du dich auch schon auf die Adventszeit? Oder überwiegt noch die Sorge um Stress und die Hektik in diesen Tagen? Wenn ja, dann denk ab und zu daran wie sich die Weihnachszeit anfühlte, also wir noch Kinder waren und die Wörter „Stress“ und „Hektik“ in unserem Wortschatz noch nicht existierten. Für mich ist Weihnachten ein Gefühl als ob mir jemand einen großen, flauschig-warmen Mantel umlegt. Ich kuschele mich hinein und sauge dieses Gefühl in mir auf… Wohlig warm, sorglos, behütet und glücklich. Und also ob es nicht schon schön genug wäre, greife ich in die Keksdose neben mir und stecke mir schnell ein Stück zart-schmelzenden Schoko-Fudge in den Mund. Mhhhh…. genauso muss ich Weihnachten anfühlen!

Ich wünsche Dir eine schöne und sorglose Woche!

Allerliebst,

*bee

Comments

  1. Ich liebe die Vorweihnachtszeit ebenso und muss leider sagen, dass ich mich immer schäme, schon im September dem Wunsch nach Spekulatius nachgeben zu wollen – weil die „anderen“ dann meistens sagen „ts ts ts….. FRÜHER gab es Kekse erst im Dezember. Und die Schokokalender hängen jetzt im Spätsommer schon in den Supermarktregalen! Unmöglich.“. Am liebsten würde ich schreien: „Egal, ich find es toll!“ – aber ich mache es nicht. Lieber öffne ich heimlich zuhause die Schublade und nasche heimlich um dem schönen Weihnachtsgefühl nachzugeben. Und sag´ meinem Liebsten, er soll eine Lichterkette aufhängen – weil es so früh dunkel wird, nicht als Deko. Immer mehr Weihnachtsdetails schleichen sich auf geheime Weise ein….. mich ärgert das, ich mag nämlich wie Du auch jetzt schon Weihnachtslieder hören. Auch im Sommer mag ich Chevy Chase`berühmten Weihnachtsfilm….. aber „die anderen“ nicht.
    Liebe Emma, ich verfolge Deinen Blog seit es ihn gibt. Ich liebe ihn immer und heute besonders: Du hast mir jetzt offiziell den Startschuss für die Vorweihnachtszeit gegeben, den mein Kopf noch gebraucht hat. Ich verstecke mich nicht mehr hinter der Keksschublade und höre Musik mit Kopfhörern – nein, ich stehe dazu!!! So richtig! Ich werde später Sterne basteln und am Fenster aufhängen! Schneekugeln kommen auf die Fensterbank und Kerzen werden brennen. Alle sollen es sehen! Vor allem „die anderen“. Und Schokofudge, den gibt es heute Abend zum Nachtisch.
    Danke für diesen tollen Blogeintrag, er hat mich sehr berührt!
    Kerstin

    • Liebe Kerstin,
      so eine wohlige Gänsehaut beim Lesen eines Kommentars hatte ich schon lange nicht mehr – vielen Dank dafür und für Deine lieben Worte!
      Jetzt hast Du mich berührt ;-).
      Allerliebst,
      *bee

  2. Mmmmhhh, ein Rezept zum „Ich will mich Reinsetzen“ 🙂 . Einfach und gut, sahnig und schokoladig, das sind doch immer die besten Dinge! ❤

  3. Hach…ich kann’s fast schmecken…dein süßes Vergnügen…
    und deine Worte…
    einfach klasse…ja! Auf geht’s in die Vorweihnachtszeit! :o)
    Liebe Grüße
    Gabi

  4. Der perfekte Post zur Einstimmung in die Vorweihnachtszeit ♥ Ich liebe diese Zeit im Jahr…

  5. Die kleine Speisekammer says:

    Ich finde es toll, wie du zu den weihnachtlichen Vorboten stehst und hast mich heute ein bisschen abholt, denn ich spüre ein wenig Stress schon im Nacken – vielleicht lass ich mich diesmal einfach nicht anstecken! Die gefiltzen Eicheln gefallen mir sehr gut. Ich habe letztes Jahr kleine Eicheln umhäkelt und heute hänge ich – Dank deiner Einstimmung – welche an meinen Hagebuttenstrauch.
    Alles Liebe Karen

  6. kero-chan says:

    Ein wunderbares Rezept – und du hast recht, man hat so viele Möglichkeiten es nach Lust und Laune (und Appetit) abzuwandeln. Ich hätte jedoch noch eine Frage: Kann ich diese kleinen Schokolädchen einfach bei Raumtemperatur aufbewahren oder gehören sie in den Kühlschrank?

    Viele liebe Grüße
    kero-chan

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: