Ich packe meinen Picknick-Korb…

…und nehme dieses sensationell leckere One-for-All Picknick-Brot mit…

EmmaBee.Picknick1

Ich könnte das ganze Jahr über picknicken! Winter oder Sommer ist egal, denn Essen im Freien schmeckt irgendwie immer saugut! Im Winter halten einen warme Süppchen, Kakao, Tee oder Glühwein aus der Thermoskanne auch bei den eisigsten Temperaturen bei Laune, im Sommer dürfen viele, viele kalte und leckere Köstlichkeiten in meinem Picknick-Korb nicht fehlen. Und wenn es mal schnell gehen soll, bereite ich dieses Picknick-Brot zu, denn es ersetzt viele andere Köstlichkeiten. Noch ein bisschen Obst, ein Dessert und ein paar kalte Getränke eingepackt und es kann los gehen.

EmmaBee.Picknick2

Für das Picknick-Brot brauchst Du die folgenden Zutaten:

ein kleines Sauerteigbrot, 200 g Ziegenfrischkäse (mit oder ohne Kräutern), eine handvoll schwarze Oliven (in Scheiben geschnitten), 4 Tomaten (ebenfalls in Scheiben geschnitten), eine Zucchini sowie eine kleine Aubergine (der Länge nach in Scheiben geschnitten), ein kleines Glas geröstete Paprika (abgetropft und aufgeschnitten), ein paar frische Kräuter wie z.B. Basilikum, Oregano, Thymian etc.

Aubergine großzügig salzen und in ein Sieb geben. Etwa 30 Minuten stehen lassen, damit die Flüssigkeit abtropfen kann. Anschließend unter etwas Wasser vom Salz befreien und mit Küchenrolle trockentupfen. Backofen-Grill vorheizen, die Auberginenscheiben mit dem restlichen Gemüse auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben, etwas Olivenöl darüber geben und mit Salz und Pfeffer würzen. Etwa 7 – 10 Minuten im Backofen rösten bis das Gemüse Farbe annimmt.

In der Zwischenzeit das Brot oben aufschneiden, so dass man einen Deckel erhält. Das weiche Brotinnere mit den Händen herausholen. Das ausgehöhlte Brot innen mit dem Ziegenkäse bestreichen. Sobald das Gemüse geröstet und abgekühlt ist, das Brot damit füllen. Am besten die einzelnen Gemüsesorten in einzelnen Lagen darauf legen z.B. erst die gerösteten Paprika, dann die Auberginenscheiben, Zucchini und Tomaten und Oliven. Zum Schluss mit den Kräutern bestreuen und mit dem Brot-Deckel verschließen. Das Brot nun fest in Frischhaltefolie einwickeln, in den Kühlschrank legen und mit einer Konservendose beschweren. Ideal ist es wenn das Brot etwa 1 – 4 Stunden ziehen kann. Zum Picknicken das Brot auspacken und in tortenähnliche Stücke schneiden. Je länger das Brot im Kühlschrank „ruhen“ durfte, desto besser lässt es sich meist schneiden.

EmmaBee.Picknick3

Das Brot lässt sich übrigens in vielen, vielen weiteren Varianten zubereiten. Vor einigen Jahren hatte ich schon einmal dieses Rezept gepostet, und wer lieber eine gebackene Variante möchte, für den ist ja dieses Tortano vielleicht etwas. Wenn Du noch keinen hübschen Picknick-Korb besitzt ist ja diese DIY vielleicht etwas für Dich.

Viel Freude beim Picknicken und bis ganz bald,

*bee

PS: Ihr Lieben, vielen, vielen herzlichen Dank für all die lieben Kommentare zu meiner Schwangerschaft! Ich habe mich über jeden einzelnen gefreut wie ein Honigkuchenpferd!

EmmaBee.Picknick4

Comments

  1. Tolle Idee, dieses Brot! Und das sieht so schön würzig aus. Mmmmhh, großartig!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: