Ausgeflogen…

toskana13 702

…und wieder gut im Noch-Zuhause gelandet. Ich bin zurück aus einem wunderschönen Urlaub und stelle fest die Gewöhnung an den Alltag gestaltet sich wesentlich schwieriger als das Ankommen und Abschalten in der Ferne. Die Toskana hat mich mit viel Dolce Vita, gutem Essen und unwiderstehlichem Wein abgelenkt von all der Neuanfangs-Aufregung daheim.  Aber schnell geht sie vorbei, die zurckersüße Urlaubszeit und so sitze ich wieder hier, umgeben von einem Berg Umzugskartons und einer To-Do-Liste, die mindestens so lang ist wie die Chinesische Mauer…

Da hilft’s nix als „Augen zu und durch“. Und wenn’s mir reicht, dann leg ich eine kleine Pause ein und klicke mich durch etwa 750 mitgebrachte Urlaubserinnerungen in Bildform. Und mit diesem Sommergetränk macht der Urlaubs-Flashback noch mehr Spaß:

bücher+paprikasuppe 025

bücher+paprikasuppe 022

Dieser Mojito schmeckt wunderbar und sieht dabei in seinem lila Kleidchen auch noch unglaublich gut aus. Perfekt für ein laues Abend-Stündchen auf dem Balkon oder der Terrasse und definitiv partytauglich.

bücher+paprikasuppe 023

Der Drink ist in wenigen Minuten zusammengemixt und weils so lecker ist gibts für meine Töchter auch schon eine Virgin-Variante (ohne Alkohol).

Hier ist das Rezept für den ewigen Sommer:

1/2 unbehandelte Zitrone in dünne Scheiben schneiden. Die Scheiben mit 100 g Tiefkühl-Blaubeeren, 1 handvoll frischer Minze, und 4 EL Rohrzucker auf 4 Gläser verteilen. Mit einem Stößel grob zerstoßen. Etwa ein Schnapsglas hellen Rum in jedes Glas geben, und diese anschließend mit Eiswürfel und Mineralwasser auffüllen.

bücher+zitrone 019

Für die Virgin-Variante einfach den Rum weglassen! Und bitte unbedingt TK-Blaubeeren verwenden, ich habe es auch mit frischen Blaubeeren probiert, schmeckt nicht halb so gut und optisch war der Drink ein absolutes Desaster.

bücher+paprikasuppe 028

„Dieser Drink schmeckt so gut, dass die Uhren stehen bleiben“… dieser Satz stammt von der bezaubernden jungen Dame, die ihn sich zuerst ausgedacht und anschließend in einem wunderhübschen Kochbuch verewigt hat. Lisa Lemke ist eine schwedische Kochbuch-Autorin und Foodstylistin und von ihr stammt das überraschend frische Grill-Kochbuch „Mein Grillvergnügen – Leichte Rezepte, Marinaden und MEHR…“ (Callwey). Das Buch steckt voller experimentierfreudiger Rezepte und ist ein wahrer Augenschmaus.

GrillvergnüngenCOLLAGE

Und weil draußen kochen bzw. grillen und essen einfach noch viel mehr Spaß macht als drinnen werden einige der Rezepte von Frau Lemke in diesem Jahr noch rauf und runter gegrillt… Dass der Sommer bei uns gerade eine kleine Pause einlegt, stört dabei nicht, oder?

bücher+paprikasuppe 024

Für den Blaubeer-Mojito verwende ich gerne diese Mason-Gläser von Blueboxtree. Sie haben die perfekte Größe für einen Drink wie diesen und sehen zudem auch noch wunderhübsch aus.

Und während ich weiter in Erinnerungen schwelge und nebenbei noch gefühlte 24756599 Umzugskisten packe, überlege ich schon welche der vielen mitgebrachten Rezepte aus Italien ich Dir hier demnächste zeigen könnte…

Lasst’s Euch gut gehen Ihr Lieben,

*bee

bücher+paprikasuppe 029

Comments

  1. Ach was für schöne Bilder du wieder hast. Da kommt noch mal so richtig sommerliche Laune auf. Irgendwie ist es überall schon so spätsommerlich, fast schon herbstlich.
    Oh ja, bitte ganz viele Italien-Rezepte, da freu ich mich schon drauf!
    Na dann, viel Kraft beim Packen und umziehen, ich weiß wie viele Nerven das kostet…. Lade doch ein paar Freundinnen ein, beim gemeinsamen Packen und schnattern vergeht die Zeit so schön und man merkt den Stess nicht so 🙂
    herzlichst, Jana

  2. Oh und WIE schön der Mojito in seinem Lila-Kleidchen aussieht!!!

    Erfreulich zu lesen, dass euer Urlaub wunderschön war … und jaaaaaaaa
    auch ICH freue mich auf gaaaaaaanz viele italienische Leckerreien!

    Das Buch von Bronnie Ware …. hast du es schon durch?
    Ich fand es KLASSE!!!
    Ich habe manchesmal geweint und Söri war sehr besorgt, er sagte dann jedesmal, dass ich doch solche traurigen Bücher nicht lesen solle. – Süß, nicht wahr?
    Hinten im Buch ist ein Vorschlag von einem Meditationsbuch für Anfänger mit CD –
    Na? Was glaubst du?
    – Richtig! Ich habs mir sofort gekauft.
    Ich wollte immer schon mal so RICHTIG meditieren.
    Aus dem Buch nehme ich natürlich noch viel mehr mit, als nur das Vorhaben in mich selbst zu gehen……

    Dir wünsche ich, dass der Zettel, welcher der Chinesischen Mauer gleicht,
    ganz schnell kleiner wird….
    Zauberhafte Grüße… Katja

  3. Schön, daß du wieder da bist! Den Mojito werde ich unbedingt ausprobieren und danke für den Tip, unbedingt TK-Blaubeeren zu nehmen! 🙂

  4. wunderschön der mojito in den gläsern! beides muss ich auch haben 🙂 herzliche waldgrüsse, dunja

  5. Der Blaubeer-Mochito sieht köstlich aus! Das Rezept werde ich ausprobieren. An unsere Reise in die Toscana als auch das Essen denke ich gerne zurück. Ein paar schöne Eindrücke davon gibt es hier: http://www.frauherzblut.de/pinnwand/blog-post/2013/08/11/la-dolce-vita/

    Herzensgrüße,
    Caro

  6. Willkommen zurück!
    Dein Mochito sieht sehr lecker aus… da läuft mir gleich das Wasser im Munde zusammen 🙂
    LG
    Dine

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: