Warum mich dieses kleine DIY ein klein wenig klüger gemacht hat…

Eigentlich war es ganz einfach: ein Minuten-DIY sollte es werden. Auf einem neuen Blog hatte ich die Idee entdeckt und mich sofort verliebt. Und zwar unsterblich. Tja, aber es kam dann alles ganz anders… Warum? Na ja, weil es eben meistens ganz anders kommt, oder? Und so wurde aus einem Minuten-DIY ein (beinahe) wissenschaftliches Forschungsprojekt.

Bereich in dem geforscht wurde: Chemie und Physik. Meine größten Feinde in der Schulzeit. Und weil nichts so klappte wie beschrieben drehten sich meine Gedanken tagelang um Polyethylen und Polypropylen. Ich diskutierte mit Experten (aka „der nette Mann im Baumarkt“) über die niedrige Oberflächenspannung von Polyolefinen und die entstehende Spannungskorrosion beim Versuch diese zu kleben. Online war ich mehrmals täglich in Foren anzutreffen die Überschriften trugen wie „Klebeberatung“ oder „Modellbauparadies“…

Und wofür hat sich das alles gelohnt (das hat es nämlich!!!)?

Na dafür hier: 😉

Waaaaaaas? All die Aufregung für eine Handtasche denkst Du? Jep. AAAAABER nicht nur für irgendeine Handtasche: für eine kleine, feine Clutch (Klaaaatsch! 😉 ). Für ein absolut einzigartiges DIY-Projekt, entdeckt auf dem Blog der bezaubernden Wilma, die dort so viele tolle DIY’s vorstellt die bei mir alle Auch-Haben-Wollen-Herzrasen verursachen… Und nachdem ich das massive Kleber-Problem gelöst hatte, belohnte ich mich gleich mit 3 Varianten der DIY-Clutch. Und nun bin ich für so ziemlich jede Lebenssituation mit einer geeigneten Clutch gerüstet… Und wie wunderbar ich das finde, könnt Ihr Euch gar nicht vorstellen…

Kurz nochmal zu dem Problem: den von Wilma empfohlenen Klebstoff gibt es hier nicht. Also griff ich erstmal zum Sekundenkleber. Der verklebte zwar meine Finger ganz wunderbar, die Platzsets ließen sich jedoch von diesem Klebstoff überhaupt nicht überzeugen. Dann folgte der beherzte Griff  zur Klebepistole, die rettet mich eigentlich meistens aus (fast) jedem Bastel&Deko-Schlamassel. Diesmal nicht. Also nichts wie zum nächsten Bastelladen, Spezialkleber für Kunststoff eingepackt, schnell heimgeflitzt, voller Erwartung erneut geklebt um erneut festzustellen, dass es auch dieses Mal nicht hielt.

Und weil das alles überhaupt nicht funktionierte führte mein letzter Weg in den heimischen Baumarkt. Nachdem ich mich von einem netten Tim-Taylor-Typ beraten ließ, entschied ich mich spontan und äußerst beratungsresistent für ein ganz anderes Produkt (über die chemische Beständigkeit von Polyolefinen kann mir keiner mehr was vormachen. pah!). Zuhause angekommen wurde geklebt, gewartet und was soll ich sagen: es HÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄLT! Und zwar bombig.

Die Lösung: ein Zwei-Komponentenkleber bestehend aus Aktivator und Kleber. Funktioniert blendend! In meinem Fall war es Pattex Blitz Plastik.

Und für all diejenigen die auch Lust haben aus einem einfachen Platzsetz und einem alten Gürtel eine Clutch zu basteln gibts hier die Anleitung dafür. Und mit der praxiserprobten Klebeberatung von EmmaBee gelingt Euch dieses DIY auch garantiert in wenigen Minuten. Länger dauert es nämlich nicht.

So, ich geh mich jetzt weiterfreuen… Über mein neues Wissen, darüber dass Schulfächer wie Physik und Chemie ja doch Ihre Daseinsberechtigung  haben und natürlich über meine 3 neuen Täschchen… 😉

Und womit hast Du kürzlich Dein Wissen erweitert? Verrätst Du’s mir?

Habt eine wunderbare Woche!

*bee

Comments

  1. Wow, eine tolle Taschenserie hast du gewerkelt, echt stark! Danke für den Link, das muss Frau ja nachmachen…
    lieben Gruss
    Moni

    • danke, liebe moni! oh ja, es lohnt sich absolut sich auf wilmas blog mal so richtig umzusehen… als nächstes ist bei mir der vorhangstoff-rock dran… schade, nur dass das wetter dafür sich gerade verabschiedet ;-(…
      glg,
      *bee

  2. *bee – du bist ne Wucht!
    Ich hatte gerade jemandem geschrieben und wollte den Rechner aus machen…
    da kommt deine Mail…. mit diesem HAMMER-DIY Beitrag!
    Die Taschen sind ja so was von super! Ich werd verrückt!
    Wo bekomme ich heute Abend noch solche Sets her und den Kleber?
    Spaß bei Seite……. das wie vielte Projekt/Rezept/DIY/Törtchen/Küchlein ist DAS
    jetzt, was ich bei DIR sehe und nachmache…? Das 32ste?! 😀

    Womit ich mein Wissen letzte Woche bereichert habe?…
    Mit OMBRE Torte!
    Ich hatte angenommen „Ombre“ kommt aus dem Spanischen und bedeutet
    Kumpel oder Freund….
    Ja und dann gäb es Rosa Kumpel Torte, Kumpel Taschen, Kumpel Röcke,
    da hatte ich mir noch nichts dabei gedacht…
    als dann aber Kumpel Tapeten dazu kamen …. da habe ich mich gefragt…
    WAS DAS SOLL?
    Als ich mich dann auf die Suche gemacht habe
    und auch sehr schnell fündig wurde…
    dass OMBRE aus dem Französischen kommt und „Schatten“ bedeutet….
    machte plötzlich ALLES einen Sinn! 😀
    Und unsere Torte ist eine BLUE OMBRE TORTE geworden…
    und mächtig mächtig ist sie!!!
    In diesem Sinne …
    mächtig liebe Grüße und danke für das DIY!
    Katja

    • hallo liebe katja,
      *freu*dankefürdieblumen*
      ALSO die platzsets habe ich vom möbelschweden… die findet man aber in vielen anderen läden auch.
      ansonsten OMBRE Torte… du hast mich gleich zum kochzeitschrift-rauskramen-gebracht… ombre-cake… das kam mir doch gleich so bekannt vor…. jaaaaaaa! in der letzten „lecker bakery“ gab’s die pinke variante, gell…. WOW!
      liebste grüße,
      *bee

      • Ja, genau! DIE Ombre-Cake aus der „Lecker Bakery“…..
        nur, dass unsere BLAU war und nicht pink….
        – blau passte besser zu unserer Deko und unserem Sohn! 😀 ….
        … ich lade dich ein, komm mal rüber zum gucken…
        ist zwar kein Stück mehr da, aber es lohnt sich trotzdem. 😉
        Lieb Gruß, Katja

  3. Wie schön die Taschen sind. Schickst du mir die dunkelgraue zu? 😉
    Was für eine geniale Idee und danke, dass du dir all die Mühe gemacht hast, den richtigen Kleber für uns zu finden :-*

    Lieben Gruß
    Teresa

    • ach teresa, nach dieser kleber-leidensgeschichte trennt mich leider nichts und niemand mehr von meinen 3 neuen kleinen schätzen… ;-)…
      ABER du weißt ja jetzt wie es geht… also nichts wie hin zum möbelschweden (platzsets) und zum baumarkt und in 5 minuten bist du dann auch stolze besitzerin einer clutch! 😉
      liebe grüße,
      *bee

      • Na nach einer so schweren Geburt 😉 kann ich das sehr gut verstehen.
        Da bleibt mir wirklich nur der Weg zum Schweden oder Baumarkt, aber dorthin wollte ich sowieso

        Lieben Gruß
        Teresa

  4. die sind dir ja absolut fantastisch gelungen, liebe bee! und die farbzusammenstellungen sind richtig toll! LG, frau nord *bastel-legastheniker*

  5. Woooohhoooooo!!!! Knaller-DIY!!! Is ja klar, dass man sich bei der Fülle an Varianten die sich aus diesem einfachen DIY ergeben nicht entscheiden kann… hoffe du hast uns Anderen auch noch was übrig gelassen in der Küchenabteilung beim Schweden… ;o)
    Deine Klatsches sind aber noch viiiiel schöner als die von der Wilma…. und zwar wegen dem tollen Fakestitch-Rand den du von aussen eingeschlagen hast…. verrätst du wie du`s gemacht hast? Ich tippe auf kleiner Flach-Schraubenzieher und anschliessend mit dunkler Farbe ausgewischt???

    • danke, danke! is noch genug da beim möbelschweden ;-)…
      Und was die Fake-Stiches angeht… das hab ich mir nicht einfallen lassen. War schon so… Aber tolle Gedanken hast du dir dazu gemacht… Und mir sind sie bislang kaum aufgefallen… Aber du hast vollkommen recht: hübsch sieht so ein Rand aus!
      Viele liebe Grüße,
      *bee

  6. Soooo schön! Mach ich glaub ich nach!
    Ich habe gelernt, wer 3 Kuchen bäckt, sollte nicht ständig die Finger, Rührgeräte und Schüsseln aus- und ablecken. Mir war sauschlecht… 😦 und das alles für Schatzens Geburtstag!

    Feuchtfroehliche Grüße 🙂

  7. Witzig, solche Sets hatten meine Eltern früher auch mal :). Die Idee ist echt klasse, obwohl ich wohl nie eine Clutch mitnehmen würde (ich hab meine Hände gerne frei).
    Vielen Dank für das Interview. Ich freue mich sehr :).

    Liebe Grüße, Nadine

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: