Girls tooled up! – Tischlein deck Dich!

Ich hoffe ihr seid nach ein paar beschaulichen Osterfeiertagen wieder gut in den Alltag gestartet. Wir genießen noch ein paar Ferientage und ich freue mich immer noch täglich an der vielen Zeit die ich gerade jetzt zur Verfügung habe, wenn der Rest des Lebens ein klein wenig still steht… Zeit für viele Ideen, Projekte, Basteleien, Küchenschlachten, und, und, und….

Heute zeige ich euch ein kleines Upcycling-Projekt aus meiner Reihe Girls tooled up! Dort stelle ich seit Ende letzten Jahres immer wieder einfache Bau- und Bastelideen bei denen Frau sich ruhig auch ein klein wenig näher an richtiges Männerwerkzeug trauen darf (hier, hier und hier nachzulesen wer’s verpasst hat!).

EmmaBee.GirlsTooledUp

Mit so viel Zeit im Gepäck tut sich auch in der Wohnung wieder ein bisschen etwas. Es gibt noch genug Ecken die verschönert werden wollen, Dinge die gebaut werden müssen und Möbel über deren Fortbestehen oder Austausch noch entschieden werden muss. Im Wohnzimmer entsteht eine neue Lieblingsecke: eine heimelige Leseecke, die so gemütlich ist, dass man gar nicht anders kann als viele, viele Stunden dort zu verbringen.

In meiner gemütlichen Schmökerecke stehen bislang nur die Basics: der gemütliche Lesesessel mit Fußhocker, alles andere (Licht, Tisch, Aufbewahrung für meine Magazin-Flut etc.) fehlt noch bzw. ist nur provisorisch vorhanden. Und weil gerade ein altes kleines Tischchen so einsam und unansehnlich herumstand, musste dieses daran glauben und wurde in wenigen Schritten verwandelt und aufgehübscht…

EmmaBee.DIYTisch1

Hier die Vorher-Nachher Bilder…

EmmaBee.DIYTisch

 

Das Tischchen habe ich einst für sehr, sehr wenig Geld in einem dieser KrimsKrams-Läden mitgenommen. Eigentlich weniger weil es mir wirklich gefiel, sondern vielmehr weil es sehr günstig war und ich mir damals schon dachte, dass sich daraus sicherlich mal etwas Hübsches machen ließe. Lange, lange stand es nur herum, gefiel mir von Tag zu Tag immer weniger und heute freue ich mich über seine Verwandlung. Es passt wunderbar in die Leseecke – nicht zu groß, nicht zu klein… Ein paar Zeitschriften passen wunderbar darauf und es ist sogar noch ein klein wenig Platz für ein paar Blümchen und die Lieblingstasse Milchkaffee… Über die Goldfüßchen kann der Liebste nur den Kopf schütteln, aber was solls… ich mags! ;-)

EmmaBee.DIYTisch

EmmaBee.DIYTisch

Und so baust auch Du im Nu einen kleinen Tisch für Deine Lieblingsecke:

Im Baumarkt (oder auch beim Möbelschweden) lassen sich Tischbeine kaufen. Ob es ein drei- oder vierbeiniger Tisch wird, entscheidest Du, allerdings benötigst Du für den Dreibeiner evtl. angeschrägte Tischbeine. Auf Flohmärkten lassen sich auch immer wieder wunderbare alte Tischchen, Nachtkästchen etc. finden, die Du für den Bau des Tischchens verwenden kannst – das spart unter Umständen Geld und Arbeit.

Da ich schon ein Metall-Tischbeingestellt hatte, habe ich lediglich im Baumarkt eine Holzplatte gekauft. Für einen runden Tisch kannst Du diese dort entweder gleich kreisrund & perfekt geschliffen kaufen (sehr teuer!), sie vor Ort rund zuschneiden lassen oder gleich selber sägen! Jawohl, klingt aufregend und hochgradig kompliziert, ist es aber nicht. Ein klein wenig Respekt hatte ich vor der ersten Verwendung dieses durchaus Respekt einflößenden Power-Tools allerdings zugegebenermaßen auch…

EmmaBee.DIYTisch

 

Heute weiß ich Respekt ist OK, Angst aber total fehl am Platz, denn der Umgang mit einer Stichsäge ist einfacher als gedacht. Jetzt aber mal der Reihenfolge nach…

Nachdem Du eine passende Holzplatte im Baumarkt gekauft hast, daheim in der Wunschgröße mit Bleistift einen Kreis vor zeichnen. Dies geht entweder mit einer Kreisschablone (eine große runde Schale, Schüssel, etc.) oder du baust dir mit einem Bleistift, einer Reißzwecke und einer Schnur einen Zirkel. Dazu die Schnur am Bleistift festbinden, das andere Ende in der gewünschten Länge mit der Reißzwecke an der Unterseite der Holzplatte befestigen und nun einen schönen runden Kreis zeichnen.

Für das kreisrunde Säge empfiehlt es sich ein Sägeblatt für Kurvenschnitte in Holz zu verwenden, so lassen sich auch enge Kurven einfach sägen und die Schnittkante wird sehr sauber und franst nicht aus. Meine Stichsäge von Bosch (Akku-Stichsäge PST 18 LI) ist sehr leicht, handlich und lässt sich wunderbar durch das Sägestück führen, was ein präzises Arbeiten einfach macht. Der Akku ist besonders langlebig und auch das Auswechseln der Sägeblätter funktioniert einfach und komplett ohne Werkzeug. Und so dauerte es nur wenige Minuten und meine runde Tischplatte war fertig!

Nach dem Sägen empfiehlt es sich die Holzplatte abzuschleifen. Runde Tischplatten sehen schöner aus, wenn die Schnittkante unten und oben etwas abgeflacht geschliffen wird. Dies am besten draußen machen, es ist eine recht staubige Angelegenheit. Nun das Holz mit einer Lasur oder einem Holzöl behandeln und mit ein paar Schrauben die Tischbeine anbringen. Das untere Ende der Tischbeine habe ich mit etwas selbstklebender Goldfolie beklebt. Das bleibt erstmal so, vielleicht greife ich aber bald auch mal zum Kupferspray oder Neonwolle um die Tischbeine zu lackieren bzw. zu umwickeln. Für den Moment ist das kleine Lesetischchen fertig und ich bin sehr stolz wieder ein klein wenig mehr Power-Tool-Erfahrung gesammelt zu haben ;-).

EmmaBee.DIYTisch

Hast Du auch eine Lieblingsecke oder sogar einen Lieblingsraum? Und wie sieht es darin aus bzw. was fehlt Dir noch fürs perfekte Lieblings-Ecken-Glück?

Ich plane schon die nächsten beiden Bau-Projekte für meinen neuen Lieblingsplatz: eine Lampe und eine schicke Aufbewahrungmöglichkeit für den Lesestoff. Und ganz sicher  zeige ich euch schon ganz bald wie es hier weitergeht.

Habt einen guten Start in die Woche ihr Lieben,

Eure

*bee

Besser kann ein Tag doch gar nicht anfangen, oder?

Hier im Hause EmmaBee beginnen die Tage gerade alle gleich schön… Wir wachen auf, wenn unsere Äuglein genug Schlaf hinter sich haben – dem Wecker wurde das Mitspracherecht für die nächsten 14 Tage komplett entzogen. YAY! Die nächsten beiden Stunden verbringen wir mit ausgiebigem herumbummeln im Schlafanzug… Und irgendwann zwischendrin gönnen wir uns ein leckeres Frühstück…EmmaBee.Müsli

14 Tage Ferien liegen vor uns – ein herrlicher Zustand der sich fast ein bisschen anfühlt wie Schwerelosigkeit. Kein Termindruck, kein Stress, die Tage sind überwiegend mit schönen Dingen und Vorhaben gefüllt und man hofft ein kleines bisschen auf Unendlichkeit… Ich esse für mein Leben gern, aber eine meiner Lieblingsmahlzeiten ist das Frühstück. Das war nicht immer so… Den Großteil meines Lebens habe ich als Frühstücksverweigererin verbracht. Ein wortlos geschlürfter Kakao war das höchste der Gefühle, der später von einem Milchkaffee abgelöst wurde. Ich weiß nicht ab wann ich Gefallen am ausgiebigen Frühstücken gefunden habe, es muss irgendwann Anfang zwanzig gewesen sein, aber ab da gewann die erste Mahlzeit des Tages zunehmend an Bedeutung für mich. Erst war ich nur eine Gesellschafts-Frühstückerin, richtig Spaß machte es nur mit lieben Menschen und genug Gesprächsstoff… Heute kann ich auch mit mir alleine und einer guten Zeitschrift stundenlang am Frühstückstisch sitzen.

Und auch wenn man nicht immer unendlich viel Zeit zur Verfügung hat in aller Frühe, lege ich trotzdem Wert auf einen guten Start in den Tag. Am zufriedensten bin ich zur Zeit mit dieser Frühstücksroutine…

EmmaBee.Müsli2

Müsli findet sich noch nicht sehr lange auf meinem Speiseplan. Jahrelang habe ich es immer wieder probiert und danach monatelang wieder die Finger davon gelassen. Zu trocken, zu spaßlos, zu bäh. Im Januar 2012 fasste ich einen Entschluss: obwohl ich von Neujahres-Vorsätzen eigentlich nicht viel halte, nahm ich mir eine einzige Sache ganz fest vor: “Ich will Müsli mögen!”. Klingt komisch, war mir aber so wichtig, dass ich mich monatelang durch viele, viele Müslisorten kämpfte. Es dauerte ein klein wenig aber mit jeder Müslipackung war ich ein klein wenig schlauer: nicht zu trocken, dennoch knusprig, ein bisschen süß und mit getrockneten Beeren ist lecker aber bitte, bitte keine Rosinen! Mission gelungen, denn seitdem haben wir immer ein Glas Müsli im Haus und ich bin froh, dass meine Töchter es für ihr Leben gern essen.

EmmaBee.Müsli3

Seit einiger Zeit bereite ich unser Müsli immer wieder selber zu. Es geht so herrlich einfach und lässt sich wunderbar an die Geschmacksvorlieben der Familie anpassen. Aktueller Frühstücksfavorit ist ein einfaches Sommermüsli, dass mit Joghurt, Früchten und ein klein wenig Honig sensationell lecker schmeckt. Neben dem leckeren Geschmack gibt es kaum einen Start in den Tag, der für die nächsten Stunden garantiert kein Hüngerchen aufkommen lässt.

Das Rezept für das Sommermüsli stammt von einer kleinen, bezaubernden Schwedin, die mindestens genauso süß ist wie ihr Dulce-de-Leche-Brot oder ihr Erdbeer-Rhabarber-Kuchen mit Holunderglasur. Lisa Lemke begeisterte mich schon letztes Jahr mit ihrem Grill-Buch, dass vor allem für Frauen ein Genuss ist (hier). Dieses Jahr erschien das zweite Werk “Sommerküche – Die schönsten Rezepte für Familie und Freunde” (Callwey), ein Kochbuch, dass nicht minder bezaubernd ist. Die Rezepte sind einfach, niemals langweilig und die wunderschönen Fotos lassen einen ein klein wenig Bullerbü-Luft schnuppern. Ihr Omelett mit Trauben und Gorgonzola sowie die gegrillten Früchte mit Dulce-de-Leche… was soll ich sagen!?! Lecker und hier werde ich ganz sicher zur Wiederholungstäterin.

EmmaBee.Müsli4

Hier das Rezept für das Sommer-Müsli von Lisa Lemke:

Backofen auf 200 Grad vorheizen. 280 g Haferflocken, 60 g Weizenkeime, 200 g Nüsse (grob gehackt), 70 g Kokosraspel, 50 g ganzer Leinsamen, 130 g Sonnenblumenkerne, 130 g Kürbiskerne und 1/2 TL Salz in einer Schüssel gut vermischen. 125 ml Wasser und 3 EL Ahornsirup vermischen und über die Müsli-Zutaten geben. Alles zu einer bröseligen Mischung vermengen. Die Müslimasse im Backofen auf der unteren Schiene 15 – 20 Minuten rösten, bis sie trocken und goldbraun ist (nach 10 Minuten checken, damit das Müsli nicht zu dunkel wird und evtl. gelegentlich wenden!). Müsli nach der Backzeit gut abkühlen lassen und in einem Behälter luftdicht verschließen.

Das Müsli schmeckt in Joghurt oder Milch, pur oder mit etwas Honig und Früchten wunderbar!

EmmaBee.Müsli5

Selbstgemachtes Müsli ist übrigens auch ein wunderbares Geschenk für die beste Freundin, Mama, Arbeitskollegin oder wem auch immer Du eine kleine Freude machen möchtest. Dafür das Müsli einfach in ein hübsches Glas geben, ein Schildchen basteln und beschriften (ich liebe für solche Zwecke dieses Tape-Set samt Label-Maker von Casa di Falcone), Schleifchen drumherum und fertig ist ein wunderbares und einzigartiges Geschenk!

Und was gehört für Dich zu einem perfekten Frühstück dazu? Die Lieblingsmarmelade, ofenfrische Brötchen oder ein Riesen-Obstsalat….?

Macht’s Euch schön ihr Lieben, egal ob Ferien oder nicht!

Bis ganz bald wieder,

*bee

EmmaBee.Müsli6

Aber sowas von knalle-verliebt…

IMG_5238

…bin ich zur Zeit! Es ist kaum auszuhalten… Der Frühling hat mich im Sturm erobert, mich aus dem grauen, kalten Winterschlaf wachgeknutscht und seitdem hält er mich von morgens bis abends bei allerbester Laune (na ja, zumindest die meiste Zeit ;-) )! Dieser Zustand kann von mir aus gerne so bleiben, dafür würde ich sogar […]

[Weiterlesen ...]

Meine momentane Lieblingsfarbe ist…

EmmaBee.Spargelpizza1

…grün, grün, GRÜN! Zumindest auf meinem Teller. Was hab ich mich gefreut als ich letztens beim Einkaufen den ersten grünen Spargel entdeckt habe! Wie von Geisterhand wanderte mehrere Bund in meinen Einkaufskorb und seitdem esse ich ihn teilweise zweimal täglich, denn schon in wenigen Wochen bis Monaten ist es wieder vorbei mit dem grünen Glück. […]

[Weiterlesen ...]

Hier piepst’s schon ganz gewaltig!

EmmaBee.SpringWelcome

An Tagen wie diesen läuft’s bei mir wie geschmiert: morgens wecken mich die ersten Sonnenstrahlen und nicht der nervige Wecker. Die Kinder springen gut gelaunt aus ihren Betten und stürzen sich kopfüber und kein bisschen übellaunig oder müde in den Tag. Und sobald das Fenster geöffnet wird, strömt außer der angenehmen Frühlingsluft auch noch wunderbares […]

[Weiterlesen ...]

Lust auf einen schnellen Crowd-Pleaser…?

EmmaBee.Kartoffelpuffer2

Bei mir gehts ja gerade eher sehr, sehr langsam zu, aber wenn es einige existentiellen Dinge wie Nahrungsaufnahme etc. betrifft, kann es gar nicht schnell genug gehen. Lange am Herd stehen und tolle Menüs zaubern, is nich. Einkaufen gehen  – auch nicht. Und dennoch springen hier 2 quietschfidele Kinder herum die versorgt werden wollen und […]

[Weiterlesen ...]

Frühlingsgefühle – jetzt erst recht!

IMG_5048a

Eine volle Ladung frischer, prickelnder Frühlingsgefühle wünsche ich dir meine Liebe! Draußen lacht die Sonne, meine Kinder schlecken ihr erstes selbstgemachtes Eis auf der Picknickdecke im Garten und obwohl ich immer noch im Schneckentempo durchs Haus humpele, lasse mir meine Laune davon nicht verderben. Ganz im Gegenteil, ich versuche dieser kleinen Ausbremsung das Beste abzugewinnen […]

[Weiterlesen ...]

Manche Dinge sind doch einfach zum Abgewöhnen, oder?

PicMonkey Collage

Hast Du auch etwas, dass Du Dir am liebsten abgewöhnen möchtest? Vielleicht hast Du’s ja auch schon längst getan. Das Rauchen, all der ganze Süßkram zwischendurch, die Frustkäufe oder vielleicht auch ganz was anderes…? Ich stecke schon eine ganze Weile in einer vermutlich niemals endenden Entwöhnungsphase, und weil mein Bewegungsradius zur Zeit ziemlich eingeschränkt ist […]

[Weiterlesen ...]

Ein bisschen weg vom Fenster…

IMG_4784

…fühle ich mich gerade. Seit fast einer Woche fesselt ein fieser Bänderriss mich an Bett und Couch. Die paar Meter die ich zurücklegen kann meistere ich mit Schiene und Krücken. Doof ist das. Und sooooooooo unglaublich laaaaaaaaangweilig. Die Kinder haben sich schon längst damit abgefunden, der Liebste fängt auf was geht… Und so verstreichen die […]

[Weiterlesen ...]

Ein kleiner Herz- und Bauchschmeichler fürs Wochenende…

EmmaBee.Kartoffelpizza1

Ich weiß nicht wie Eure Wochenendaussichten sind, aber meine sind grau, verregnet und vollgestopft mit Dingen die erledigt werden müssen. Der Liebste ist geschäftlich unterwegs, die Kinder wollen bespaßt werden und ganz nebenbei wäre ein klein wenig Ruhe nach einer turbulenten und ebenso arbeitsreichen Woche ganz nett. Nur woher holen wenn nicht stehlen? Ein bisschen […]

[Weiterlesen ...]
Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 232 Followern an