Besser kann ein Tag doch gar nicht anfangen, oder?

Hier im Hause EmmaBee beginnen die Tage gerade alle gleich schön… Wir wachen auf, wenn unsere Äuglein genug Schlaf hinter sich haben – dem Wecker wurde das Mitspracherecht für die nächsten 14 Tage komplett entzogen. YAY! Die nächsten beiden Stunden verbringen wir mit ausgiebigem herumbummeln im Schlafanzug… Und irgendwann zwischendrin gönnen wir uns ein leckeres Frühstück…EmmaBee.Müsli

14 Tage Ferien liegen vor uns – ein herrlicher Zustand der sich fast ein bisschen anfühlt wie Schwerelosigkeit. Kein Termindruck, kein Stress, die Tage sind überwiegend mit schönen Dingen und Vorhaben gefüllt und man hofft ein kleines bisschen auf Unendlichkeit… Ich esse für mein Leben gern, aber eine meiner Lieblingsmahlzeiten ist das Frühstück. Das war nicht immer so… Den Großteil meines Lebens habe ich als Frühstücksverweigererin verbracht. Ein wortlos geschlürfter Kakao war das höchste der Gefühle, der später von einem Milchkaffee abgelöst wurde. Ich weiß nicht ab wann ich Gefallen am ausgiebigen Frühstücken gefunden habe, es muss irgendwann Anfang zwanzig gewesen sein, aber ab da gewann die erste Mahlzeit des Tages zunehmend an Bedeutung für mich. Erst war ich nur eine Gesellschafts-Frühstückerin, richtig Spaß machte es nur mit lieben Menschen und genug Gesprächsstoff… Heute kann ich auch mit mir alleine und einer guten Zeitschrift stundenlang am Frühstückstisch sitzen.

Und auch wenn man nicht immer unendlich viel Zeit zur Verfügung hat in aller Frühe, lege ich trotzdem Wert auf einen guten Start in den Tag. Am zufriedensten bin ich zur Zeit mit dieser Frühstücksroutine…

EmmaBee.Müsli2

Müsli findet sich noch nicht sehr lange auf meinem Speiseplan. Jahrelang habe ich es immer wieder probiert und danach monatelang wieder die Finger davon gelassen. Zu trocken, zu spaßlos, zu bäh. Im Januar 2012 fasste ich einen Entschluss: obwohl ich von Neujahres-Vorsätzen eigentlich nicht viel halte, nahm ich mir eine einzige Sache ganz fest vor: “Ich will Müsli mögen!”. Klingt komisch, war mir aber so wichtig, dass ich mich monatelang durch viele, viele Müslisorten kämpfte. Es dauerte ein klein wenig aber mit jeder Müslipackung war ich ein klein wenig schlauer: nicht zu trocken, dennoch knusprig, ein bisschen süß und mit getrockneten Beeren ist lecker aber bitte, bitte keine Rosinen! Mission gelungen, denn seitdem haben wir immer ein Glas Müsli im Haus und ich bin froh, dass meine Töchter es für ihr Leben gern essen.

EmmaBee.Müsli3

Seit einiger Zeit bereite ich unser Müsli immer wieder selber zu. Es geht so herrlich einfach und lässt sich wunderbar an die Geschmacksvorlieben der Familie anpassen. Aktueller Frühstücksfavorit ist ein einfaches Sommermüsli, dass mit Joghurt, Früchten und ein klein wenig Honig sensationell lecker schmeckt. Neben dem leckeren Geschmack gibt es kaum einen Start in den Tag, der für die nächsten Stunden garantiert kein Hüngerchen aufkommen lässt.

Das Rezept für das Sommermüsli stammt von einer kleinen, bezaubernden Schwedin, die mindestens genauso süß ist wie ihr Dulce-de-Leche-Brot oder ihr Erdbeer-Rhabarber-Kuchen mit Holunderglasur. Lisa Lemke begeisterte mich schon letztes Jahr mit ihrem Grill-Buch, dass vor allem für Frauen ein Genuss ist (hier). Dieses Jahr erschien das zweite Werk “Sommerküche – Die schönsten Rezepte für Familie und Freunde” (Callwey), ein Kochbuch, dass nicht minder bezaubernd ist. Die Rezepte sind einfach, niemals langweilig und die wunderschönen Fotos lassen einen ein klein wenig Bullerbü-Luft schnuppern. Ihr Omelett mit Trauben und Gorgonzola sowie die gegrillten Früchte mit Dulce-de-Leche… was soll ich sagen!?! Lecker und hier werde ich ganz sicher zur Wiederholungstäterin.

EmmaBee.Müsli4

Hier das Rezept für das Sommer-Müsli von Lisa Lemke:

Backofen auf 200 Grad vorheizen. 280 g Haferflocken, 60 g Weizenkeime, 200 g Nüsse (grob gehackt), 70 g Kokosraspel, 50 g ganzer Leinsamen, 130 g Sonnenblumenkerne, 130 g Kürbiskerne und 1/2 TL Salz in einer Schüssel gut vermischen. 125 ml Wasser und 3 EL Ahornsirup vermischen und über die Müsli-Zutaten geben. Alles zu einer bröseligen Mischung vermengen. Die Müslimasse im Backofen auf der unteren Schiene 15 – 20 Minuten rösten, bis sie trocken und goldbraun ist (nach 10 Minuten checken, damit das Müsli nicht zu dunkel wird und evtl. gelegentlich wenden!). Müsli nach der Backzeit gut abkühlen lassen und in einem Behälter luftdicht verschließen.

Das Müsli schmeckt in Joghurt oder Milch, pur oder mit etwas Honig und Früchten wunderbar!

EmmaBee.Müsli5

Selbstgemachtes Müsli ist übrigens auch ein wunderbares Geschenk für die beste Freundin, Mama, Arbeitskollegin oder wem auch immer Du eine kleine Freude machen möchtest. Dafür das Müsli einfach in ein hübsches Glas geben, ein Schildchen basteln und beschriften (ich liebe für solche Zwecke dieses Tape-Set samt Label-Maker von Casa di Falcone), Schleifchen drumherum und fertig ist ein wunderbares und einzigartiges Geschenk!

Und was gehört für Dich zu einem perfekten Frühstück dazu? Die Lieblingsmarmelade, ofenfrische Brötchen oder ein Riesen-Obstsalat….?

Macht’s Euch schön ihr Lieben, egal ob Ferien oder nicht!

Bis ganz bald wieder,

*bee

EmmaBee.Müsli6

Aber sowas von knalle-verliebt…

…bin ich zur Zeit! Es ist kaum auszuhalten… Der Frühling hat mich im Sturm erobert, mich aus dem grauen, kalten Winterschlaf wachgeknutscht und seitdem hält er mich von morgens bis abends bei allerbester Laune (na ja, zumindest die meiste Zeit ;-) )! Dieser Zustand kann von mir aus gerne so bleiben, dafür würde ich sogar die anderen 3 Jahreszeiten opfern. Sommer, Herbst und Winter brauche ich nicht wenn ich ganzjährig einen warmen Frühling haben kann.

Und so genieße ich jeden noch so kleinen Sonnenstrahl, renne beinahe täglich zur Eisdiele um die Ecke und freue mich über meine quietschvergnügten Kinder und den Garten, der jeden Tag ein klein wenig bunter und lebensfroher aussieht.

Der Frühlingsanfang ist mindestens eine Party wert, finde ich… Und eigentlich feiern wie ihn momentan gleich mehrmals wöchentlich, schmeißen den Grill an, trinken minzige Cocktails und bewundern den klaren Sternenhimmel…

Und weil zu jeder Feier mindestens ein Kuchen gehört, darf dieses bunte Frühlingsgebäck auf gar keinen Fall fehlen…

IMG_5238

Der Kuchen ist ein Klassiker in unserem Hause. Egal ob Kaffeeklatsch, Kindergeburtstag oder einfach nur so… Er schmeckt immer und jedem. Wirklich JEDEM. Ausnahmen gibts keine! Was könnte einem auch an einem saftigen Zitronenkuchen mit knackiger  Zuckerglasur nicht schmecken…?!? Also mir fällt nichts ein. Der Rührkuchen ist schnell zusammen gemischt und gebacken, und schmeckt selbst am fünften Tag noch wunderbar!

EmmaBee.Lemoncake

Und egal ob als Valentinstag-Überraschung im letzten Jahr….

LemonCake4

…oder Reiterhof-Geburtstag meines großen Mädchens…

EmmaBee.Lemoncake

…Zitronenkuchen geht immer.

Der Frühling beschert und eine erste zauberhafte Blütenpracht, und ein bisschen was davon durfte sich auch auf diesen Kuchen verirren… Essbare Hornveilchen und Stiefmütterchen – vom Gärtner, und garantiert ungespritzt. Du magst keine Stiefmütterchen? Welche Pflanzen und Blüten sonst noch essbar sind, kannst Du hier nachlesen.

Das Rezept für meinen aller-, aller-, allerliebsten Lemoncake findest Du hier - ich habe es lediglich in einer kleinen Tortenbackform (20 cm Durchmesser) gebacken und nur die Hälfte der im Rezept angegebenen Zutaten verwendet. So eine kleine Backform ist übrigens eine wunderbare Erfindung, denn so lässt sich fast jedes Backwerk in der Mini-Version backen und man muss nicht eine Woche lang nur Kuchen essen – nicht dass das sooooo schrecklich wäre, aber nun ja…ihr wisst schon…. ;-)

PicMonkey CollageLEMON

Und mit diesem kleinen aber äußerst feinen Rezept wünsche ich Dir ein wunderschönes Frühlingswochenende mit viel Sonne, kribbeligen Glücksgefühlen und Ballerinas- und Sonnenbrillen-Wetter, und vielleicht hast Du ja auch Lust die neue Jahreszeit etwas zu feiern. Also ich werde auf jeden Fall mindestens einmal Grillen, mindestens einen Kuchen backen und unserem alten Apfelbaum dabei zusehen wie er von Tag zu Tag grüner und grüner wird, und wenn er dann bald vor Blütenpracht fast explodiert, werde ich glücksselig auf meiner Picknickdecke darunter liegen und Zitronenkuchen essen bis ich nicht mehr kann…

Hach, was ist das Leben schön!

Macht’s gut Ihr Lieben und bis zum nächsten Mal,

*bee

IMG_5244

Meine momentane Lieblingsfarbe ist…

EmmaBee.Spargelpizza1

…grün, grün, GRÜN! Zumindest auf meinem Teller. Was hab ich mich gefreut als ich letztens beim Einkaufen den ersten grünen Spargel entdeckt habe! Wie von Geisterhand wanderte mehrere Bund in meinen Einkaufskorb und seitdem esse ich ihn teilweise zweimal täglich, denn schon in wenigen Wochen bis Monaten ist es wieder vorbei mit dem grünen Glück. […]

[Weiterlesen ...]

Hier piepst’s schon ganz gewaltig!

EmmaBee.SpringWelcome

An Tagen wie diesen läuft’s bei mir wie geschmiert: morgens wecken mich die ersten Sonnenstrahlen und nicht der nervige Wecker. Die Kinder springen gut gelaunt aus ihren Betten und stürzen sich kopfüber und kein bisschen übellaunig oder müde in den Tag. Und sobald das Fenster geöffnet wird, strömt außer der angenehmen Frühlingsluft auch noch wunderbares […]

[Weiterlesen ...]

Lust auf einen schnellen Crowd-Pleaser…?

EmmaBee.Kartoffelpuffer2

Bei mir gehts ja gerade eher sehr, sehr langsam zu, aber wenn es einige existentiellen Dinge wie Nahrungsaufnahme etc. betrifft, kann es gar nicht schnell genug gehen. Lange am Herd stehen und tolle Menüs zaubern, is nich. Einkaufen gehen  – auch nicht. Und dennoch springen hier 2 quietschfidele Kinder herum die versorgt werden wollen und […]

[Weiterlesen ...]

Frühlingsgefühle – jetzt erst recht!

IMG_5048a

Eine volle Ladung frischer, prickelnder Frühlingsgefühle wünsche ich dir meine Liebe! Draußen lacht die Sonne, meine Kinder schlecken ihr erstes selbstgemachtes Eis auf der Picknickdecke im Garten und obwohl ich immer noch im Schneckentempo durchs Haus humpele, lasse mir meine Laune davon nicht verderben. Ganz im Gegenteil, ich versuche dieser kleinen Ausbremsung das Beste abzugewinnen […]

[Weiterlesen ...]

Manche Dinge sind doch einfach zum Abgewöhnen, oder?

PicMonkey Collage

Hast Du auch etwas, dass Du Dir am liebsten abgewöhnen möchtest? Vielleicht hast Du’s ja auch schon längst getan. Das Rauchen, all der ganze Süßkram zwischendurch, die Frustkäufe oder vielleicht auch ganz was anderes…? Ich stecke schon eine ganze Weile in einer vermutlich niemals endenden Entwöhnungsphase, und weil mein Bewegungsradius zur Zeit ziemlich eingeschränkt ist […]

[Weiterlesen ...]

Ein bisschen weg vom Fenster…

IMG_4784

…fühle ich mich gerade. Seit fast einer Woche fesselt ein fieser Bänderriss mich an Bett und Couch. Die paar Meter die ich zurücklegen kann meistere ich mit Schiene und Krücken. Doof ist das. Und sooooooooo unglaublich laaaaaaaaangweilig. Die Kinder haben sich schon längst damit abgefunden, der Liebste fängt auf was geht… Und so verstreichen die […]

[Weiterlesen ...]

Ein kleiner Herz- und Bauchschmeichler fürs Wochenende…

EmmaBee.Kartoffelpizza1

Ich weiß nicht wie Eure Wochenendaussichten sind, aber meine sind grau, verregnet und vollgestopft mit Dingen die erledigt werden müssen. Der Liebste ist geschäftlich unterwegs, die Kinder wollen bespaßt werden und ganz nebenbei wäre ein klein wenig Ruhe nach einer turbulenten und ebenso arbeitsreichen Woche ganz nett. Nur woher holen wenn nicht stehlen? Ein bisschen […]

[Weiterlesen ...]

Ein Geständnis dicht gefolgt von einem großen persönlichen AHA-Erlebnis…

EmmaBee.Naturkosmetik1

Kennt ihr diese Momente in denen ein kleiner Augenblick tausendundeine Fragen in Eurem Kopf beantwortet? Ein wunderbares Gefühl, oder? Und leider gibts das viel zu selten. Bei mir zumindest. Aber dennoch, vor wenigen Wochen hatte ich einen solchen AHA-Moment, und der fühlte sich für mich ein klein wenig nach der Entdeckung des heiligen Grals an… […]

[Weiterlesen ...]
Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 231 Followern an